1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Die Satire ist sein großes Steckenpferd

Auszeichnung

25.03.2011

Die Satire ist sein großes Steckenpferd

Aus den Händen von Justizministerin Dr. Beate Merk erhielt Erich Pawlu gestern in Augsburg das Bundesverdienstkreuz.
Bild: Foto: Schöllhorn

Vor mehr als 60 Jahren veröffentlichte Erich Pawlu seinen ersten Text in einer Zeitung. Mittlerweile sind es fast 23000. Gestern erhielt er das Bundesverdienstkreuz

Dillingen Erich Pawlu hat das mal zusammengerechnet. Fast 23000 einzelne Texte hat er bis heute veröffentlicht, darüber hinaus mehr als 20 Bücher. Begonnen hat alles im Jahr 1948. Damals schickte Pawlu, der seinerzeit gerade einmal 14 Jahre alt war, ein Frühlingsgedicht an den Donaukurier in seiner damaligen Heimatstadt Ingolstadt. Das Gedicht erschien in der Zeitung. Es war der Beginn einer schriftstellerischen Tätigkeit, die noch heute andauert. Rechnet man die Zahl der Veröffentlichungen auf Tage herunter, dann hat Erich Pawlu tagtäglich etwa einen Text geschrieben – seit mehr als 60 Jahren. Mehr lesen Sie in der Wochenend-Ausgabe der Donau-Zeitung.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Drogen_symbol_neu.tif
Landkreis Dillingen

Eine 14-Jährige, die mit Drogen handelt - ist das normal?

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen