Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Harmonische Klänge in malerischem Ambiente

13.07.2010

Harmonische Klänge in malerischem Ambiente

Lauingen Ein Sitzplatz im Schatten, ein kühles Bier und dazu musikalische Schmankerl - das war genau das Richtige bei den tropischen Temperaturen am vergangenen Sonntag. Beim zweiten Lauinger Musiksommer hatte die FDP erneut optimale Rahmenbedingungen bei diesem Highlight an der Segrépromenade an der Donau.

Im 30-Minuten-Takt durften sich die Besucher vom Können der Lauinger Kapellen überzeugen. Die Donau auf der einen und die Stadtmauer auf der anderen Seite sorgten für ein romantisches Ambiente. Der Bürgerwehrspielmannszug des TV Lauingen eröffnete mit seinen Fahnenschwingern, die über das Tränktor Einzug hielten, das Fest. Vor der malerischen Kulisse stimmte er die Besucher auf der eigens hierfür erbauten Zusatzbühne mit historischen Klängen ein, die von der Stadtmauer zurückgeworfen wurden und so das gesamte Gelände erfüllten. Schlag auf Schlag ging es mit der Stadtkapelle Lauingen auf der Seebühne weiter.

Mit dem Motto "Musik ist Trumpf" starteten die Bläser ihr abwechslungsreiches Programm, das zeitweilig mit Gesang untermalt wurde und bei den Zuhörern großen Anklang fand.

In neuer Tracht

Harmonische Klänge in malerischem Ambiente

Als dritte Kapelle folgte der Musikverein Frauenriedhausen in seiner neuen Tracht. Mit seinem bunt gemischten Programm und Soloeinlagen einzelner Musiker zogen sie die Besucher in ihren Bann. Mit der bekannten Polka "Vogelwiese" beendeten die Frauenriedhausener ihre Darbietung und den musikalischen Reigen der Lauinger Kapellen (die Fanfare Brass Band fehlte wegen einer Terminüberschneidung).

Die Hörer waren begeistert. Für Helga und Werner Hitzler aus Faimingen war dies "eine gelungene Veranstaltung in schöner Atmosphäre". Und auch Johannes Meule aus Mödingen bedauerte es nicht, mit seinen Freunden spontan vorbeigekommen zu sein. Ihm bleibt der zweite Lauinger Musiksommer als "gut organisiertes Fest mit harmonischem Ablauf" in Erinnerung.

Über eine dritte Auflage wird bei den Liberalen bereits nachgedacht, berichtete FDP-Ortsvorsitzender Alois Jäger. Auch Bürgermeister Wolfgang Schenk spricht beim Lauinger Musiksommer von einer "beginnenden Tradition" und hofft auf eine Fortführung. Ins selbe Horn blies Kulturreferent Gerhard Winkler: "Ich hoffe, dass diese Veranstaltung ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt wird."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren