Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. In Dillingen wird gepflegt über Bücher gestritten

Dillingen

23.06.2017

In Dillingen wird gepflegt über Bücher gestritten

Das Literarische Quintett diskutiert wieder bei den Dillinger Kulturtagen über interessante Buchneuerscheinungen: (von links) Brigitte Schöllhorn, Erich Pawlu, Marcus B. Hartmann, Ulrike Poser und Ulrich Demmer.
Bild: Ruf

Das Literarische Quintett existiert seit 2006. Jetzt diskutiert es wieder bei den Dillinger Kulturtagen.

Seit dem Jahr 2006 ist das Literarische Quintett eine Bereicherung des kulturellen Lebens im Landkreis Dillingen. Es tritt zwar in der Regel nur einmal im Jahr und zumeist während der Dillinger Kulturtage ins Rampenlicht, doch seine jeweiligen Veranstaltungen sind immer wieder neue Glanzlichter der Kulturszene. Die Leiterin der Stadtbibliothek, Brigitte Schöllhorn, setzt sich leidenschaftlich für die Events ein, die für Bücherfreunde schon fast ein Muss sind. Schließlich ist Lesen einfach nur durch fremde Hand träumen (Fernando Pessoa).

Auch bei den Kulturtagen im Herbst ist die diskutierfreudige Runde wieder mit von der Partie. „Bücher sind eine Quelle der Freude und der Meinungsvielfalt“, sagt die Organisatorin der einschlägigen Literaturtreffs und legt sich stets erneut mächtig ins Zeug, um die Werbeveranstaltung für das Lesen richtig in Szene zu setzen. Der Austausch der Gedanken zu einer ausgewählten Gruppe von Büchern macht dem Literarischen Quintett stets aufs Neue Freude. Der renommierte Autor und geschätzte ehemalige Gymnasialpädagoge Erich Pawlu ist von Anfang an dabei, wenn es um die Buchvorstellungen geht. Mit ihm zusammen diskutieren bei den Kulturtagen 2017 auch Ulrich Demmer, Marcus B. Hartmann, Ulrike Poser und Brigitte Schöllhorn, die selbst die Moderation der Veranstaltung übernimmt. Die Leiterin der Stadtbibliothek hat für die neue Veranstaltung wieder eine kleine feine Literaturauswahl getroffen. Es handelt sich dabei um interessante Neuerscheinungen, die genügend Stoff für divergierende Meinungsvielfalt bieten. Das Publikum hat stets viel Spaß an der Runde von Literaturfreunden, die sich lange und sorgfältig auf ihre jeweiligen Beiträge vorbereitet. Der Zeitaufwand dafür ist nicht unbedeutend und setzt viel Freude am Bücherlesen, Fachkenntnis und oftmals auch Durchhaltevermögen voraus.

Wer das Literarische Quintett wieder erleben möchte, der sollte sich den folgenden Termin vormerken: Samstag, 30. September, 19.30 Uhr, Colleg in Dillingen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren