Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Josef Hoesch ist jetzt Ehrenmitglied

Versammlung

17.01.2019

Josef Hoesch ist jetzt Ehrenmitglied

Die Geehrten bei der Mitgliederversammlung des Krieger- und Soldatenvereins Bissingen: (von links) der neugewählte Vorstandsstellvertreter Christian Wetzstein, Ehrenmitglied Josef Hoesch, Vorstand Alois Ebermayer, Kassierer Anton Schiele, Dritter Bürgermeister Anton Schmid, Michael Boser, Karl Hirner, Erich Reichensperger, Alois Straßer und BKV-Kreisvorstand Anton Schön.
Bild: Walter Ernst

Krieger- und Soldatenverein Bissingen „hervorragend“ aufgestellt

„Der Krieger- und Soldatenverein Bissingen ist hervorragend aufgestellt“, das stellte BKV-Kreisvorsitzender Anton Schön bei der Versammlung im Gasthaus Rieß in Hochstein mit Nachdruck fest. Mit vier Kriegsteilnehmern, 17 Ehrenmitgliedern, 19 Soldaten der Reservistenkameradschaft und den Neuzugängen von Peter Veh und Gottfried Wilfling kann die Gemeinschaft mit nahezu zweihundert Mitgliedern getrost in die Zukunft blicken. Dies ergänzt auch die Nachwahl mit einem einstimmigen Votum für Christian Wetzstein zum Stellvertretenden Vorsitzenden, nachdem Anton Linder aus persönlichen Gründen im Sommer vom Amt zurückgetreten war.

Als Vereinsvorsitzender konnte Alois Ebermayer einen umfassenden Rechenschaftsbericht ablegen, aus dem die Vereinsaktivitäten von Schriftführer Alois Strasser akribisch genau und detailliert ergänzt und von Stefan Rieß bebildert vorgetragen wurden. In Verbundenheit zu weiteren Vereinen konnte sich der Soldatenverein als Mannschaftssieger beim Bürgerschießen des Schützenvereins eintragen, beim Nagelwettbewerb des Bissinger Sportvereins gut platzieren, dem Patenverein in Donaumünster die Ehre des Festbesuchs geben und an den Soldatenwallfahrten in Violau, Gottmannshofen und Baar teilnehmen. Traditionstermine stellen das Hofgartenfest, mit gutem Besuch der Bevölkerung dar und der Vereinsausflug, diesmal nach Köln mit Rheinschifffahrt. Wie nicht anders zu erwarten, sicherte sich erneut Sebastian Konrad die Vereinsmeisterschaft im Kleinkaliberschießen. Ureigenste Aufgabe erfüllt der Verein jährlich am Volkstrauertag mit feierlicher Ehrung am Kriegerdenkmal, welches der Verein zur Wert-erhaltung demnächst gerne zu überdachen wünscht.

Ebenfalls über zahlreiche Aktivitäten konnte Jürgen Hitzler als Vorsitzender der Reservistenkameradschaft berichten. „Beim Nachtorientierungsmarsch sind wir den Seriensiegern aus Wertingen auf den Fersen“, Hitzler über die gute Platzierung in Steinheim. Er animierte die Reservisten im Verein zur aktiven Teilnahme zu den anstehenden Ausbildungstagen. Auch im 25. Jahr seiner Kassenführung konnte Anton Schiele einen insgesamt erfreulichen Bericht abgeben, was Erich Reichensperger im Prüfungsbericht unterstreichen konnte. Für die Marktgemeinde zollte Dritter Bürgermeister Anton Schmid der Soldatenvereinigung Dank und Anerkennung für die kulturellen und beispielgebenden Beiträge für die Dorfgemeinschaft. Auch Kreisvorsitzender Anton Schön ging auf die Berechtigung der Vereinsbelange ein und verband dabei auch den Dank für die Arbeit zugunsten der Deutschen Kriegsgräberfürsorge. Persönlicher Dank und Anerkennung spiegelten sich in Auszeichnungen von Vereinsmitgliedern wider. Josef Hoesch wurde zum Ehrenmitglied ernannt, Anton Schiele erhielt die Ehrennadel für 25 Jahre Zugehörigkeit zur Reservistenvereinigung und in Würdigung seiner besonderen Verdienste auch als Fähnrich erhielt Michael Boser das Ehrenkreuz in Silber am Bande. Ehrennadeln in Silber als Vereinsauszeichnung wurden Karl Hirner, Josef Keis, Wolfgang Liebich, Richard Rehm und Erich Reichensperger angeheftet.

Etwas konkreter befassten sich die Vereinsmitglieder bereits mit den Vorbesprechungen für das 150. Vereinsjubiläum. In der Zeit um Fronleichnam, im Juni 2021 soll das Vereinsfest in etwas größerem Rahmen begangen werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren