Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Landkreis Dillingen: Hitze: Was sind richtig gute Durstlöscher?

Landkreis Dillingen
19.08.2020

Hitze: Was sind richtig gute Durstlöscher?

Bei Hitze wie in diesen Tagen ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Welche Getränke sich am besten eignen.
Foto: Claus Bergmann, imago

Dillingens Apotheken-Sprecher gibt Tipps gegen die Hitze und verrät, ob man auch zuviel trinken kann.

Bei hohen Temperaturen und körperlicher Anstrengung steigt der Flüssigkeitsbedarf des Körpers an. Wichtig ist es, nun genügend zu trinken! „Wenn wir uns jetzt im Sommer sportlich betätigen, verliert der Körper durch Schwitzen viel Wasser und Mineralstoffe. Deshalb ist es sehr wichtig, auf ausreichende und richtige Flüssigkeitszufuhr zu achten“, sagt Dr. Matthias Schneider, Pressesprecher der Apotheker im Landkreis Dillingen und ergänzt: „Wenn wir zu wenig trinken, verschlechtert sich unsere geistige und körperliche Leistungsfähigkeit.“ Wer im Sommer im Freien aktiv ist, sollte also mindestens einen Liter pro Stunde trinken. „Wer viel schwitzt, verliert Flüssigkeit und lebenswichtige Mineralstoffe,“ erklärt Dr. Matthias Schneider. „Gute Durstlöscher können diesen Verlust ausgleichen.“ Dazu zählen Wasser, Saftschorlen und ungesüßte Tees. Aber auch wasserhaltige Lebensmittel helfen, den Flüssigkeitsbedarf zu decken. „Getränke mit hohem Zuckergehalt wie Cola, Limo und Fruchtsäfte empfehlen sich weniger als Durstlöscher, denn sie liefern gleichzeitig sehr viele Kalorien. Kaffee und schwarzer Tee stehen zwar nicht auf der Verbotsliste, mehr als vier bis fünf Tassen täglich sollten es aber nicht unbedingt sein. Alkoholische Getränke eignen sich ebenfalls nicht als Durstlöscher. Sie erhöhen sogar den Flüssigkeitsbedarf.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.