Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Landkreis Dillingen: So setzen Firmen im Kreis Dillingen die 3G-Regeln um

Landkreis Dillingen
29.11.2021

So setzen Firmen im Kreis Dillingen die 3G-Regeln um

Am Eingang der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH in Höchtädt werden Mitarbeiter und Besucher darauf hingewiesen, das für das gesamte Betriebsgelände des Unternehmens die 3G-Regel „geimpft - genesen - getestet“ eingehalten werden muss.
Foto: Horst von Weitershausen

Plus Ungeimpfte müssen sich vor dem Arbeitsbeginn testen lassen. Wie Unternehmen im Dillinger Land diese Herausforderung meistern.

Buchstaben-Zahlen-Kombinationen liegen im politischen und wissenschaftlichen Trend. Der Buchstabe G hat gar Hochkonjunktur in der Corona-Pandemie. Seit geraumer Zeit wird damit jongliert, um dem Virus so passend wie möglich entgegenzutreten. Seit Mittwoch gilt nun im ganzen Land 3G am Arbeitsplatz – an die Werkbank oder den Schreibtisch dürfen nur noch genesene, geimpfte oder aktuell negativ auf das Virus getestete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dies bedeutet wiederum schier automatisch die indirekte Erfassung all jener, die nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Für die Betriebe in der Region stellt die Regelung teilweise eine große Herausforderung dar. Im Landkreis Dillingen ist man wiederum zuversichtlich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.