Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Langsamer fahren in Fristingen

Fristingen

21.11.2018

Langsamer fahren in Fristingen

In der Fristinger Bürgerversammlung brachte ein Zuhörer die Bitte vor, dass die Geschwindigkeit auf der Umgehung durchgängig auf 70 Stundenkilometer begrenzt werden soll. Oberbürgermeister Kunz sicherte zu, erneut das Staatliche Bauamt einzuschalten. „Wir sind noch in Grundstücks- verhandlungen.“
Bild: Jan Koenen, Stadtverwaltung

Stadträte fordern durchgängig Tempo 70 auf der Umgehung. Es ist nicht das erste Mal.

Die Aufforderung in der jüngsten Fristinger Bürgerversammlung, etwas gegen das zu schnelle Fahren auf der Umgehung zu tun, war drastisch. Hier müsse schnell gehandelt werden, „bevor ein tödlicher Unfall passiert“, forderte etwa Karl Schweizer (Hier unser Text zur Bürgerversammlung). Jetzt hat sich der Umwelt- und Verkehrsausschuss des Dillinger Stadtrats erneut mit dem Thema befasst.

Im Oktober 2000 ist die Fristinger Umgehung eröffnet worden. Auf der Strecke zwischen dem Nordfelderhof und der Abzweigung Fristingen-West gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 Stundenkilometern. Das Abbiegen zur Kastanienallee sowie zur Verlängerung des Baderweges und Sohleweges ist verboten. Zudem dürfen Autofahrer von der Kastanienallee sowie der Verlängerung des Baderweges und Sohleweges nicht auf die Umgehung einbiegen. Erlaubt blieb nur das Queren der Fahrbahn.

Viele Fristinger finde: 100 ist dort zu schnell

Auf dem restlichen Teil der Umgehung dürfen Autofahrer Tempo 100 fahren. Diese Geschwindigkeit empfinden viele Fristinger als zu hoch. Im Laufe der Jahre hatte es immer wieder Unfälle auf der Fristinger Umgehung gegeben – hauptsächlich an den Einmündungen. Die Dillinger Stadträte hatten das Staatliche Bauamt mehrmals gebeten, das Tempo auf 70 Stundenkilometer zu drosseln. Ohne Erfolg. Die Behörde habe dies, wie es in der Ausschusssitzung hieß, mit der Begründung abgelehnt, dass es mindestens 200 Meter freie Sicht gebe und kein Unfallschwerpunkt vorliege. Es gab einige Bemühungen, um die Sicherheit zu erhöhen. Im Bereich der Kastanienallee wurden Sträucher und Bäume gefällt, eine Böschung wurde zurückgesetzt. Weil es weitere Unfälle gab, forderten Bürger erneut die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 Stundenkilometer.

Die Stadt Dillingen unternimmt nun einen weiteren Vorstoß beim Staatlichen Bauamt in Krumbach. Die Ausschussmitglieder sprachen sich am Montagabend mehrheitlich für Tempo 70 auf der Umgehung von der Einmündung des Baderwegs bis zur Kastanienstraße aus. Die Stadtverwaltung will sich dafür nun das Einverständnis beim Staatlichen Bauamt holen. Weitere Themen:

  • An der Bahn Einstimmig hat der Ausschuss eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 in der Straße „An der Bahn“ in Schretzheim beschlossen. Sie hat keinen Gehweg, verläuft parallel zur alten B 16 und wird von einigen Autofahrern als Ausweichstrecke genutzt.


  • Schwaistraße Tempo 30 gilt künftig auch in der Schretzheimer Schwaistraße, die auch als Zufahrt zum Baugebiet Egaublick II genutzt wird. Es gibt dort keinen Gehweg, das Verkehrsaufkommen erhöht sich. Die Stadträte beschlossen einstimmig, die Geschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer zu begrenzen.


  • Vereinheitlichung Verkehrsreferent Josef Kreuzer forderte eine durchgängige Tempo-30-Zone im Mittelfeld. Diese Geschwindigkeitsbegrenzung gelte in den meisten Straßen, es gebe aber auch noch Straßen, in denen Tempo 50 gefahren werden darf.


  • Verbindungsweg Für Fußgänger und Radfahrer wird nach einem einstimmigen Beschluss ein neuer Weg vom Baugebiet Egaublick II zum Egaublick I hergestellt. Er führt durch den bestehenden Spielplatz des Baugebiets Egaublick I.


  • Markierung An der Einmündung der Lehrer-Weiß-Straße in die Ziegelstraße soll eine Markierung für mehr Sicherheit sorgen. Bisher hatten mitunter parkende Autos die Sicht beim Einbiegen behindert. Das Parken soll nun durch eine Markierung ausgeschlossen werden.

Lesen Sie dazu auch: Autos sollen auf der Fristinger Umgehung langsamer fahren

Ein weiteres Fristinger Dauerthema: Nahwärmeversorgung: Der Streit schwelt weiter

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren