Donau Zeitung, Wertinger Zeitung

Berthold Veh

Redaktionsleiter

Bild: Marcus Merk

Berthold Veh leitet seit dem Sommer 2015 die Lokalredaktionen der Donau Zeitung in Dillingen und der Wertinger Zeitung in Wertingen. Zuvor war Veh mehrere Jahre Redaktionsleiter der Günzburger Zeitung.

Treten Sie mit Berthold Veh in Kontakt

Per E-Mail Meine Facebook-Seite Alle Autoren

Artikel von Berthold Veh

Im Allgäu ist die größte rechtsradikale Skinhead-Gruppierung in Bayern zu Hause. Sie nennt sich „Voice of Anger“.
Interaktive Karte

Hier sitzen die Rechtsextremisten in der Region

In Schwaben sind laut Verfassungsschutz 415 Rechtsextreme aktiv, zum Beispiel in Wertingen und Mering. Hier sehen Sie, wo die Rechten in Schwaben sitzen.

Die politische Botschaft „Ohne Bauern kein Faschingsumzug“ brachte die Hallo Wach aus Donaualtheim mit, die am Samstag ihren Jubiläumsumzug (55 Jahre) startet.
9 Bilder
Dillingen

Dillinger Nachtumzug lockt 15000 Narren an

Der Gaudiwurm der Steinheimer Faschingsfreunde in Dillingen ist ein Riesenspektakel. Und auch eine Bühne für einen Heiratsantrag

Der Dillinger Nachtumzug ist stimmungsvoll, er lockt jedes Jahr etwa 15000 Faschingsfreunde an. Für die Beamten der Polizeiinspektion Dillingen bringt das Spektakel einen Großeinsatz.
Dillingen/Lauingen/Donaualtheim

Mega-Spaß für Narren, Großeinsatz für die Polizei

Der Nachtumzug in Dillingen ist ein Magnet. Welche Strategien die Faschingsfreunde Steinheim im Kampf gegen Müll und Alkoholexzesse verfolgen und welche die Lauinger. Und was macht eigentlich Donaualtheim?

„Wasser ist eine Geschmacksfrage.“„Das Wasser muss uns etwas wert sein“, sagt der Dillinger Stadtwerkeleiter Wolfgang Behringer.
Landkreis Dillingen

Wie gut ist unser Wasser aus der Leitung?

In zwei Orten müssen Bürger derzeit das Wasser abkochen. Buttenwiesen kennt das Problem und investiert – Preissteigerung inbegriffen. Wer noch betroffen ist?

Gute Laune gab es beim Faschingsumzug in Höchstädt, doch die Polizei vermeldete auch einige Einsätze.
Höchstädt

Faschingsumzug: viel zu viel Alkohol im Spiel

Der Start in die heiße Phase des Faschings ist in der Region gelungen: Etwa 10.000 Menschen feierten am Sonntag beim Faschingsumzug der Schlossfinken in Höchstädt.

Ausgelassene Stimmung: Mindestens 10000 Besucher sahen am Sonntagnachmittag den Faschingsumzug der Höchstädter Schlossfinken – der erste der Saison in der Region. Der Bau der B16, eine Endlos-Debatte in Höchstädt, wurde dabei gleich drei Mal auf die Schippe genommen. Auf dem Foto vom Faschingshaufa Mörslingen.
10 Bilder
Höchstädt

10000 Narren feiern Party auf Höchstädts Straßen

Der erste Umzug der Saison in der Region lockt Scharen an. Ein Thema dominiert

Christoph Schweyer ist der neue Geschäftsführer der Bauinnung und der Kreishandwerkerschaft Nordschwaben. Der Unterliezheimer will ab dem 1. März „voll anpacken“.
Dillingen

Die Kreishandwerkerschaft hat einen neuen Geschäftsführer

Der Unterliezheimer Christoph Schweyer übernimmt nach der Trennung von Vorgänger Alban Faußner die Aufgabe im März. Für den 33-Jährigen ist dies eine Rückkehr in die Heimat.

Der designierte Bischof von Augsburg, Bertram Meier, hat am Samstag eine Vorabendmesse in der Dillinger Basilika gefeiert. Im Anschluss musste er viele Hände schütteln, denn die Gläubigen nutzten die Gelegenheit, mit dem Oberhirten des Bistums ins Gespräch zu kommen.
Dillingen

Dillinger applaudieren dem neuen Bischof

 Bertram Meier feiert in der Basilika St. Peter eine „einfache Vorabendmesse“. Dazu kommen etwa 900 Christen. Was sich eine Katholikin von ihm wünscht.

Tausende von Jugendlichen werden bei der Fit for Job in Höchstädt erwartet.
2 Bilder
Höchstädt

So wird der Besuch der „Fit for Job“ ein Erfolg

Die Ausbildungsmesse in Höchstädt ist „ein Leuchtturmprojekt“ im Kampf gegen den Fachkräftemangel. Sie dürfte an diesem Samstag wieder tausende Jugendliche anlocken.

Frank Kunz  will, wie er unserer Zeitung sagt, Dillingens Erfolgsgeschichte fortschreiben.
Dillingen

Frank Kunz will Dillingen weiter voranbringen

Der CSU-Rathauschef möchte die "Erfolgsgeschichte fortschreiben".