1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lauingen kommt heuer an den Christbaum

Lauingen

24.11.2019

Lauingen kommt heuer an den Christbaum

Bernd Schwenk und Vater Bernhard zeigen ein erstes Konzept der Christbaumkugel und den Kalender. Die echten Kugeln sollen etwas anders aussehen.
Bild: Mayer

Für die jährliche Verkaufsaktion für die Kartei der Not hat sich Bernd Schwenk in seiner Geschenkmanufaktur eine neue Idee einfallen lassen

In diesem Jahr wagt Bernd Schwenk auf dem Lauinger Weihnachtsmarkt Neues. Denn an den beiden Verkaufsständen der Geschenkmanufaktur gibt es heuer nicht nur die altbekannten Kalender mit historischen Motiven aus der Stadt, sondern zum ersten Mal auch Christbaumkugeln. Und die haben sogar echten Bezug zur Herzogstadt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das Design hat sich der Chef der Geschenkmanufaktur selbst einfallen lassen: Eine mattsilberne Kugel von acht Zentimetern Durchmesser soll in diesem Jahr den Weihnachtsbaum vieler Lauinger schmücken. Vorne drauf zu sehen ist das Wappen der Stadt, der Lauinger Mohr. Insgesamt 200 solcher Kugeln bietet Schwenk auf dem Weihnachtsmarkt zum Verkauf an. „Die Kugeln sind limitiert. Wenn sie weg sind, sind sie weg“, erklärt er.

Auch die Lauingen-Kalender kommen wieder zurück

Die Idee dazu habe er spontan gehabt, erzählt er. In den kommenden Jahren will Schwenk sie weiterführen. „Jedes Jahr kommt eine andere Stadt aus dem Landkreis auf eine Christbaumkugel“, sagt er. „Mal schauen, welche nächstes Mal drankommt.“

Lauingen kommt heuer an den Christbaum

Neben den Kugeln kehren auch die begehrten Lauingen-Kalender auf den Markt zurück. Unter dem Motto „Leben in Lauingen früher“ zeigen sie verschiedene Motive alter Postkarten. „Zum Teil sind die 100 Jahre alt“, erklärt Vater Bernhard Schwenk. Wie im vergangenen Jahr stammen die schwarz-weißen Fotos aus einer großen Sammlung von Dieter Hoffmann aus Haunsheim.

Verkauft werden die Christbaumkugeln und Kalender heuer wieder am Stand der Geschenkmanufaktur auf dem Weihnachtsmarkt, der vom 29. November bis 1. Dezember auf dem Marktplatz stattfindet. Für jeden Kalender und jede Kugel spendet Schwenk einen Euro an die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung. Bei der Verkaufsaktion im vergangenen Jahr kamen so rund 120 Euro für den guten Zweck zusammen.

Lesen Sie auch:

Vom Bundestag zurück an die Schultafel

Ist das Dillinger Rathaus nur eine „kleine Zwetschge“?

B16 bei Peterswörth: Gundelfingen will Planung umwerfen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren