Newsticker
RKI registriert 7211 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt weiter auf 60,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Mödingen: Pferd in Genitalbereich verletzt: War es Absicht?

Mödingen
02.09.2021

Pferd in Genitalbereich verletzt: War es Absicht?

Die Polizei meldet einen Unfall, bei dem ein Hund bei Schwifting von einem Auto erfasst wurde.
Foto: Wolfgang Widemann (Symbolfoto)

Die Stute, die in einem Stall direkt in der Ortsmitte von Mödingen steht, ist verletzt worden. Und das zum dritten Mal. Eine Selbstverletzung scheint unwahrscheinlich.

Eine Pferdebesitzerin hat am 29. August zwischen 9.30 Uhr und 17.30 Uhr festgestellt, dass ihre Stute im Genitalbereich verletzt wurde. Das Pferd steht in einem Sommerstall direkt in der Ortsmitte von Bergheim in der Nordholzstraße.

Ein Tierarzt war vor Ort

Die Stute wurde durch einen Tierarzt untersucht, dieser konnte kleine Schürfwunden und leichte Prellungen feststellen. Eine Selbstverletzung erscheint auf Grund der Untersuchungsbefunde unwahrscheinlich, so die Polizei.

Schon wieder Stute Happy


Es handelt sich um die gleiche Stute, die bereits am 27. Mai und am 24. Juni im Genitalbereich leicht verletzt wurde. Woher diese Verletzungen stammen, kann derzeit nicht geklärt werden, teilt die Polizei weiter mit. Die Stute wurde von einem Tierarzt untersucht, der ausschloss dass sich das Tier. Die Verletzungen selber beigebracht hat. Ob die Verletzungen von einem Menschen mutwillig zugeführt wurden oder durch das zweite Pferd, dass auf der Koppel steht, könne nach derzeitigem Ermittlungsstand noch nicht gesagt werden.

Polizei hofft auf Zeugen

Da sich die Pferdekoppel in Ortsnähe befindet hoffen wir in diesem Fall auf Zeugenhinweise, da sich die Feststellungszeit der Verletzungen auf eine Uhrzeit zwischen 9.30 und 17.30 Uhr eingrenzen lässt. (sb, pol)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.