1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Polizei fängt entlaufenen Bullen ein

Kreis Dillingen

13.03.2018

Polizei fängt entlaufenen Bullen ein

Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei in Holzheim einen entlaufenen Bullen.
Bild: Wilhelm Schmid (Symbolbild)

Das Tier ist am Dienstag gegen 8.30 Uhr ausgebrochen. Die Polizei suchte den Bullen mit einem Hubschrauber - und hatte ihn zwei Stunden später wieder eingefangen.

Ein freilaufender Bulle hat am Dienstagmorgen die Gemeinde Holzheim (Kreis Dillingen) unsicher gemacht: Wie die Polizei mitteilt, sollte das Rind gegen 8.30 Uhr an einem Einsiedlerhof auf einen Anhänger verladen werden. Dabei sei das Tier entkommen und habe sich in die Waldstraße Richtung Ortsmitte aufgemacht.

Mit einem Polizeihubschrauber und vier Streifenwagen wurde nach dem geflüchteten Bullen gesucht. Der Landwirt versuchte außerdem mit einem Fangwagen und einem Lock-Rind ebenfalls, den entflohenen Stier wieder einzufangen. Rund zwei Stunden später gaben die Beamten auf Twitter Entwarnung:

UPDATE 10:23 Uhr: Der #Bulle konnte in #Holzheim eingefangen werden. Es besteht keine Gefahr mehr.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Da das Tier zunächst in Richtung der stark befahrenen Augsburger Straße gelaufen war, wurde über den Verkehrsfunk vor dem entlaufenen Stier gewarnt.

Gegen 9.50 Uhr teilte ein Anwohner der Bachstraße mit, dass sich der Stier in den Innenhof eines landwirtschaftlichen Anwesens geflüchtet hatte, um sich von der aufregenden Flucht zu erholen. Bis zum Eintreffen des Eigentümers und der Einsatzkräfte war das Tier jedoch immer noch stark erregt und deshalb gefährlich.

Der Stier nutzte eine letzte Gelegenheit und versuchte aus dem Anwesen über die angrenzenden Gärten erneut in Richtung Dorfmitte zu fliehen. Nachdem der Stier mehrere Zäune beschädigt hatte, drehte er jedoch wieder um und ließ sich schließlich mit Hilfe des Landwirtes und seinem Lock-Rind im Innenhof eingefangen.

Gegen 10.20 Uhr meldeten die Einsatzkräfte, dass der Stier nun sicher verladen werden konnte. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0004%20(14).tif
Zäsur

Millionenprojekt abgeschlossen und einen neuen Vorstand gewählt

ad__querleser@940x235.jpg

Qualität auch für Querleser

Montag bis Samstag ab 4 Uhr morgens. Und die Multimedia-Ausgabe
"Kompakt" mit den wichtigsten Nachrichten von Morgen ist auch dabei.

Jetzt e‑Paper bestellen!