1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Rinder büxen aus - nun wird gegen den Halter ermittelt

Höchstädt

18.11.2019

Rinder büxen aus - nun wird gegen den Halter ermittelt

Rinder sind bei Höchstädt ausgebrochen.
Bild: Bernhard Weizenegger, Symbolbild

Am Sonntagabend sind in Höchstädt ein paar Rinder ausgebüxt. Unter anderem waren sie auf der Ensbachstraße unterwegs.

Bei der Polizei sind am Sonntagabend um 18.15 Uhr mehrere Mitteilungen eingegangen, dass auf der Kreisstraße DLG 41 im Bereich der Ensbachstraße freilaufende Rinder unterwegs sind.

Die Tiere waren aus bisher unbekannter Ursache von einer eingezäunten angrenzenden Weide ausgebüxt und gelangten so auf die Fahrbahn. Sie wurden von einem Passanten und dem Tierhalter wieder eingefangen und in die Stallung verbracht.

Auch die Feuerwehr Höchstädt war im Einsatz

Weil nicht ausgeschlossen werden konnte, dass noch Rinder fehlen, wurde für Suchmaßnahmen die Feuerwehr Höchstädt herangezogen. Am Ende des etwa einstündigen Einsatzes waren alle Ausreißer wieder wohlbehalten auf dem Hof des Besitzers.

Rinder büxen aus - nun wird gegen den Halter ermittelt

Warum gegen den Halter der Höchstädter Tiere ermittelt wird

Weil eine 45-Jährige und ein 44-Jähriger mit ihren Autos wegen den Rindern eine Vollbremsung einleiten mussten, wird gegen den Tierhalter wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. (pol)

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Besamungsstation Höchstädt: Seine Gene sind heiß begehrt

Streit eskaliert: Nachbarn kriegen sich in die Haare

Auffahrunfall in der Großen Allee: 10.000 Euro Schaden

Unfall auf der B16 bei Gundelfingen: 16-Jähriger wird schwer verletzt

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren