Newsticker
RKI registriert 2400 Corona-Neuinfektionen: Inzidenz liegt jetzt bei 16,9
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Theater: Ein vitaler Hamlet in Dillingen

Theater
25.10.2018

Ein vitaler Hamlet in Dillingen

„Hamlet“-Aufführung mit regionaler Verstärkung: Die beiden Theaterbesucher Anneliese Menz und Leon Thiel (im Vordergrund rechts) hatten einen Auftritt in Shakespeares Tragödie. Das Foto zeigt sie inmitten der professionellen Darsteller (von links): André Stuchlik (Polonius) , Regina Vogel (Ophelia, unten), Claudia Frost (Gertrud), Jan Arne Looss (Hamlet) und Jens Schnarre (Claudius).
Foto: Erich Pawlu

Das Landestheater Schwaben führt auf der Bühne des Stadtsaal Shakespeares berühmteste Tragödie auf. Spontandarsteller aus dem Publikum wirken mit

Wer eine „Hamlet“-Aufführung besucht, muss auf alles gefasst sein. Seit der Mitte des 18. Jahrhunderts konzentriert sich die Interpretationswut von Anglisten, Germanisten und Regisseuren auf dieses Shakespeare-Stück. Auch in der Gegenwart toben sich fantasiereiche Geister an „The Tragicall Historie“ aus dem Jahr 1602 aus: Hamlet wird auf deutschen Bühnen als leidende Frau, als ideologisierte Bestie, als weltferner Schwärmer und als verträumter Repräsentant menschlicher Abgründe vorgeführt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.