Schretzheim/Mörslingen

11.02.2020

600er-Festival

Viele Kegel fielen bei den Bayernliga-Partien des BC Schretzheim und SKK Mörslingen. Gleich viermal wurde die 600er-Marke erreicht.
Bild: Karl Aumiller

Sportkegeln: Schretzheims Bayernliga-Herren unterliegen auf hohem Niveau, die Zweitliga-Damen trumpfen beim Namensvetter auf. Mörslingen glückt die Revanche.

BC Schretzheim: Kein Gastgeschenk machten die Zweitliga-Keglerinnen ihrem Namensvetter KC Schrezheim II. Die Schretzheimerinnen siegten deutlich 7:1 (17:7/33:28:3165) und schoben sich auf den dritten Tabellenplatz vor. Dabei waren sie mit gemischten Gefühlen angereist, wussten sie doch um die Heimstärke der Württembergerinnen. Die Kleeblättlerinnen erwischte aber einen Toptag, nur die tapfer kämpfende Christina Bischof ließ den Ehrenpunkt zu. Für die Vorentscheidung sorgten im Mittelteil Simone Perzl und Jennifer Hollet. Partiebestwert kegelte mit 605 Holz Marion Frey.

Ergebnisse: Schönewolf – Kopp 0:1 (1:3/541:561), Winter – Bischof 1:0 (4:0/547:532), Drexel – Perzl 0:1 (1:3/501:539), Graser – Hollet 0:1 (1:3/501:539), Rottler – Weitmann-Griesinger 0:1 (0:4/515:544), Weber – Frey 0:1 (0:4/532:605)

Schretzheim fehlen elf Kegel

Ein packendes Spiel lieferten die Bayernliga-Herren gegen Durach. Die Aufholjagd der Gastgeber wurde aber nicht belohnt – elf Kegel fehlten am Schluss zum Sieg (3:5/13:11/3422:3432). In einem packenden und hochklassigen Spiel konnten die Allgäuer ihren Anfangsvorsprung knapp ins Ziel retten. Es war ein Festival der 600er. Gleich vier Akteure übertrafen diese magische Grenze, allen voran BCSler Alexander Krebs mit dem Partiebestwert von 619 Kegel. Olaf Koberwitz (618). Markus Baumgartner (601) ließen die Gäste in Führung gehen. Im Mittelteil legte Andreas Zammataro 604 Kegel auf. (hefr)

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ergebnisse: M. Krebs – Koberwitz 0:1 (0:4/545:618), Lindner – Baumgartner 0:1 (1:3/592:601), Ruschitzka – Zammataro 0:1 (2:2/554:604), A. Krebs – Engel 1:0 (4:0/619:549), Meißner – Schmid 1:0 (3:1/561:534), Zaschka – Schmidt 1:0 (3:1/551:526)

Mörslingen nimmt Revanche

SKK Mörslingen: Die Revanche für die Heimniederlage ist geglückt. Bayernligist Mörslingen I gewann bei der SpG Peiting-Schongau in einem äußerst spannenden Wettkampf mit 5:3 (3299:3296). Tagesbester Spieler war SKKler Markus Fischer mit 592 Kegel. Kapitän Bernd Steinbinder war angeschlagen und verlor, Markus Fischer kam mit den nicht einfach zu spielenden Bahnen hervorragend klar und glich aus. In der Mitte verlor Gerd Häusler, während Thorsten Nippert seinen Punkt rettete. Vor der Schlusspaarung stand es 2:2. Hier unterlag Markus Büchner dem besten der Gastgeber. Fabian Frank stellte auf 3:3, die Spielentscheidung fiel somit über das Gesamtergebnis. Eine „Neun“ Franks auf den letzten fünf Wurf war mit entscheidend für den Sieg des SKK um drei Holz. (be)

Ergebnisse: Seiband – Steinbinder 1:0 (3:1/553:559), Strass – Fischer 0:1 (0:4/529:592), Sporer – Häusler 1:0 (3:1/568:535), Feuchtinger – Th. Nippert 0:1 (1:3/527:527), Wolf – Büchner 1:0 (4:0/588:531), F. Frank – Ludwig 0:1 (1:3/531:555)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren