Newsticker
RKI meldet 10.454 Corona-Neuinfektionen und 71 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Donauwörther Tanzhaus: Jetzt ist das Denkmalamt mit im Spiel

Donauwörth
09.09.2021

Donauwörther Tanzhaus: Jetzt ist das Denkmalamt mit im Spiel

Denkmalpfleger, Kommunalpolitiker, Stadtverwaltung und Bürgerinitiative diskutierten am Donnerstag miteinander über das Tanzhaus. Stellvertretend für die teilnehmenden Gruppierungen sind hier zu sehen: (von links) Gustav Dinger (Referent für Denkmalpflege im Stadtrat Donauwörth). Thomas Goppel (Vorsitzender Landesdenkmalrat), Eva Maier (Referentin Denkmalliste Schwaben), Oberbürgermeister Jürgen Sorré und Ralf Loitzsch (Stadtrat und Befürworter eines Neubaus).
Foto: Barbara Würmseher

Plus Auch das Denkmalamt nimmt nun an der Diskussion über das Tanzhaus teil. Treffen mit Vertretern der verschiedenen Lager in Donauwörth.

Die Donauwörther Reichsstraße gilt in ihrer Gesamtheit als städtebauliches Juwel, das deutschlandweit seinesgleichen sucht. Sie sollte deshalb in jeder architektonischen Entwicklung als Ensemble betrachtet werden, ohne den Fokus dabei zu sehr auf Einzelgebäude zu richten. Zu dieser Überzeugung gelangten am Donnerstag zahlreiche Vertreter unterschiedlicher Gruppierungen, die sich trafen, um über das Schicksal des Tanzhauses zu debattieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.