Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Donauwörth: Polizei hilft orientierungsloser Frau

Donauwörth
17.08.2015

Polizei hilft orientierungsloser Frau

Am Donauwörther Bahnhof hat die Polizei eine hilfsbedürftige Frau aufgelesen.
Foto: Wolfgang Widemann

Sie war auf dem Weg nach Tschechien. Doch dort wäre eine 24-Jährige wohl nicht so schnell angekommen. Die strandete am Bahnhof in Donauwörth.

Die Polizei hat am frühen Sonntagabend am Donauwörther Bahnhof eine orientierungslose junge Frau aufgelesen. Diese war Passanten aufgefallen. Auch die alarmierten Beamten stellten fest, das die Ausländerin, die kaum deutsch sprach, Hilfe brauchte. Sie erklärte, dass sie gerade aus dem Zug gestiegen sei und eigentlich in ihre Heimat nach Tschechien wollte. Wo sich die 24-Jährige im Moment befand, war ihr nicht klar. Sie hatte zudem außer zehn Euro Bargeld nichts dabei. Mit aufwendigen Recherchen gelang es den Gesetzeshütern, die Personalien der Osteuropäerin zu ermitteln. Auf Umwegen gelang es, die Eltern zu verständigen. Die machten sich sofort auf den Weg, um ihre Tochter abzuholen. In der Nacht auf Montag, kurz nach 1 Uhr, tauchten sie tatsächlich in Donauwörth auf und nahmen die 24-Jährige mit.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.