Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Polizei legt mehrere getunte Fahrzeuge in Donauwörth still

Donauwörth
14.04.2021

Polizei legt mehrere getunte Fahrzeuge in Donauwörth still

Die Polizei hat in Donauwörth getunte Fahrzeuge unter die Lupe genommen.
Foto: Wolfgang  Widemann

Die Polizei hat zuletzt mehrere Autos in Donauwörth stilllegen müssen, weil die Fahrer eklatant gegen verkehrsrechtliche Ausrüstungsvorschriften verstießen.

Die Polizei hat zuletzt mehrere Autos in Donauwörth stilllegen müssen, weil deren Fahrer eklatant gegen verkehrsrechtliche Ausrüstungsvorschriften sowie weitere Tatbestände verstießen. So wurde ein 42-Jähriger in der Artur-Proeller-Straße aufgrund seines bereits auf den ersten Blick sehr tiefen Fahrzeugs angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Gesetzeshüter fest, dass das Gewindefahrwerk deutlich zu tief eingestellt war. Somit war die Betriebserlaubnis erloschen. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und zeigten den Mann an.

Zusätzlich ergeht eine Meldung an die Zulassungsstelle. Eine Wiederinbetriebnahme kann erst nach Vorführung des Wagens in ordnungsgemäßem Zustand bei einem amtlich anerkannten Sachverständigen erfolgen.

Kontrollen in Donauwörth: Betriebserlaubnis der Autos erloschen

Ebenfalls in der Artur-Proeller-Straße war bei einem 18-Jährigen die Tieferlegung seines getunten Fahrzeugs viel tiefer als zulässig. Zudem war die Kombination zwischen Reifen, Fahrwerk und Felge nicht zulässig und nicht eingetragen sowie andere Rädergrößen montiert als in der Abnahme vorgewiesen. Für die nachträglich hinzugefügten Distanzscheiben konnte ebenfalls keine Erlaubnis vorgelegt werden. Durch das veränderte Fahrverhalten und die Änderungen am Spurbild erlosch auch hier die Betriebserlaubnis des Wagens mit denselben Konsequenzen.

Außerdem hatte ein 22-jähriger Mann an seinem Fahrzeug diverse technische Mängel an der Bremsanlage, den Beleuchtungseinheiten sowie der Karosserie, die eine konkrete Verkehrsunsicherheit begründeten. Die Polizisten stellten Kennzeichen und Fahrzeugpapiere sicher und fertigten auch in diesem Fall eine Anzeige.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren