Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Donauwörth: Über ein Promille: 15-Jähriger flüchtet vor Verkehrskontrolle in Donauwörth

Donauwörth
05.06.2021

Über ein Promille: 15-Jähriger flüchtet vor Verkehrskontrolle in Donauwörth

Nach kurzer Flucht wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 15-Jähriger Mofa-Fahrer in Donauwörth gestellt. Wie sich bei einer anschließenden Kontrolle zeigte, hatte er über ein Promille Alkohol.
Foto: Wolfgang  Widemann (Symbol)

Gegen Mitternacht möchte die Polizei einen 15-jährigen Mofa-Fahrer kontrollieren. Dieser flüchtet zunächst, dann funktioniert aber sein Fahrzeug nicht mehr.

Von Freitag auf Samstag hat sich ein 15-Jähriger Mofa-Fahrer gegen Mitternacht vor einer Verkehrskontrolle in Donauwörth aus dem Staub gemacht. Der junge Mann war in der Berger Allee stadtauswärts unterwegs, als er dort einer Polizeistreife auffiel. Als ihn die Polizeibeamten zu einer Verkehrskontrolle anhalten wollten, reagierte dieser nicht auf die Signale der Polizisten und bog plötzlich in die Scheckenhoferstraße ab, um sich der Kontrolle zu entziehen.

Jugendlicher biegt zunächst auf Fußweg ab, dann funktioniert sein Mofa nicht mehr

Der Jugendliche fuhr dann auf den Fußweg „Zum Thäle/Am Kaibach“ und verschwand zunächst. Bei der anschließenden Fahndung nach dem Fahrzeug konnte das Mofa nach geraumer Zeit an der gleichen Örtlichkeit wieder angetroffen werden. Bei der Flucht versagte das Fahrzeug offenbar dem Jugendlichen seinen Dienst. Das Mofa war nach Angaben der Polizei nicht mehr fahrbereit. Bei der anschließenden Kontrolle des 15-Jährigen stellten die Polizisten einen Alkoholgeruch bei dem jungen Mann fest. Ein Test ergab einen Alkoholwert von über ein Promille. Deswegen wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Fahrzeugschlüssel wurden an die Mutter übergeben. Gegen den Jugendlichen wird nun wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (dz)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.