1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ehepaar aus verrauchter Wohnung gerettet

Donauwörth

02.12.2019

Ehepaar aus verrauchter Wohnung gerettet

Bild: Alexander Kaya

Mieter kommen mit Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Feuerwehr sucht Glutnester im Holzboden. 

Am Sonntag hat es in der Dillinger Straße in Donauwörth gebrannt. Durch einen Zeugen wurde der Polizei in Donauwörth gegen 6.45 Uhr gemeldet, dass es ais einem Wohnhaus rauchen würde. 

Als die Beamten vor Ort waren, fanden sie die gesamte Wohnung durch einen Kachelofen völlig verraucht vor. Die beiden Mieter, ein Ehepaar,  kamen leicht verletzt, augenscheinlich mit einer Rauchvergiftung, in die Donau-Ries-Klinik nach Donauwörth. Die Feuerwehr Donauwörth war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. 

Diese musste mit technischem Gerät Holzböden im Parkett öffnen, um sicherzustellen, dass sich keine Glutnester darin befinden. Ursächlich für den Brand war laut Polizei Donauwörth wohl eine falsche Bedienung oder ein altersbedingter technischer Defekt des Ofens. Das ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Der Schaden beträgt ersten Schätzungen zufolge rund 1000 Euro. (dz)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren