1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Ein „stimmiges Konzept“ für die Kinderkrippe

Stadtrat

04.04.2019

Ein „stimmiges Konzept“ für die Kinderkrippe

Vorplanung in Monheim stößt auf positive Resonanz

Im kommenden Jahr soll mit dem Bau einer neuen Kinderkrippe in Monheim begonnen werden. Entstehen wird der Neubau direkt angrenzend an den bisherigen Kindergarten in der Schulstraße. Dafür wird die alte Turnhalle abgerissen.

Die von der Stadt beauftragten Planer Felix Denzinger und Andreas Mayer vom Neuburger Architekturbüroabhd präsentierten im Stadtrat nun eine erste Vorplanung für das zweigeschossige Gebäude, das sechs Krippengruppen Platz bieten soll sowie weitere Räumlichkeiten für Personal und Technik bereit halten wird. Unter anderem zeigten die beiden Planer auf, wie die einzelnen Zimmer in beiden Stockwerken aufgeteilt sind und wie die Fassaden farblich gestaltet werden könnten. An Baukosten würde auf die Kommune nach aktuellem Stand eine Summe von etwa 5,6 Millionen Euro zukommen – wobei Monheim mit Fördermitteln von 2,4 Millionen Euro rechnen kann.

Die Ratsmitglieder zeigten sich von den ersten Entwürfen durchaus angetan. Mehrfach wurde betont, dass es aber speziell auf die Bedürfnisse des Kindergartenpersonals ankomme und die Mitarbeiterinnen somit stets eingebunden werden sollten. Dies sagten die Planer Denzinger und Mayer ausdrücklich zu.

Die Leiterin der Einrichtung, Susanne Utjesinovic, sprach nach den ersten aufgezeigten Eindrücken in der Sitzung von „einem stimmigen Konzept“. (unf)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren