Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus

Jubiläum

30.05.2015

Eine bunte Feier

Ein buntes Programm mit Lieder und Tänzen präsentierten die Mädchen und Buben bei der 20-Jahr-Feier des Tapfheimer Kindergartens.
Bild: Tanja Lindner

20 Jahre Kindergarten „Regenbogen“ in Tapfheim. Eine neue Leiterin

Der Kindergarten Tapfheim hat sein 20-jähriges Bestehen gefeiert. Getreu seinem Namen stand die Feier ganz im Zeichen der Regenbogenfarben. Rund 100 Kinder mit bunten Luftballons zogen ein und begrüßten die zahlreichen Gäste mit dem auf den Kindergarten umgeschriebenen Lied von „99 Luftballons“.

20 Jahre sind eine lange Zeit, die man der Einrichtung nicht ansieht. Die schöne Architektur des Gebäudes, der großzügige Garten, wie auch die liebevolle Gestaltung der Räumlichkeiten, verleihen dem Kindergarten Tapfheim einen ganz besonderen Charme. Nach 20 Jahren gibt es aber auch Veränderungen. So stellte Bürgermeister Karl Malz den anwesenden Eltern Christina Nagl vor, die ab September die Kindergartenleitung von Gisela Marx übernehmen wird.

Für einen großartigen Anblick sorgten dann die Kinder, als sie die Luftballons gleichzeitig in die Luft steigen ließen. In Liedern und Tänzen griffen die Mädchen und Buben ihre jeweilige Gruppenfarbe auf. Die Krippenkinder begeisterten mit einem Farbenlied und auch die Bienen, Frösche und Fische boten den Besuchern ein tolles Programm, das mit dem Regenbogenlied der Vorschulkinder beendet und mit großem Applaus quittiert wurde. Während sich die Gäste im Anschluss beim Tag der offenen Tür über den Kindergarten, dessen Ausstattung und die Angebote für die Kinder informieren konnten, vergnügten sich die Kleinen bei der Schatzsuche und den weiteren Attraktionen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Viele konnten es auch nicht erwarten, in das Motocross-Auto von Bürgermeister Malz zu steigen, der sein Geburtstagsversprechen einlöste und in voller Rennfahrermontur vorfuhr.

Für das leibliche Wohl sorgten der Elternbeirat mit Kaffee und Kuchen und eine ortsansässige Metzgerei. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren