Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Fördergelder für den Altweiherweg?

Stadtrat

23.05.2015

Fördergelder für den Altweiherweg?

Dafür hat das Staatliche Bauamt eine Bedingung

Der Altweiherweg im Bereich der Monheimer Stadthalle ist seit einiger Zeit sanierungsbedürftig. Die Kommune versucht, für mögliche Arbeiten auch staatliche Fördergelder zu erhalten. Dafür gibt es jedoch eine Bedingung: Die verkehrsberuhigenden Maßnahmen müssten entfernt werden.

Bürgermeister Günther Pfefferer informierte in der jüngsten Stadtratssitzung über die Thematik. Dass früher oder später eine Sanierung des Altweiherwegs fällig ist, stehe außer Frage. Doch entweder müsste Monheim finanziell alles allein schultern oder auf ein Schreiben des Staatlichen Bauamts Augsburg reagieren.

Dort heißt es, dass der Verkehr auf förderfähigen Straßen nicht eingeschränkt werden darf – und dazu zählen auch die im Altweiherweg angebrachten Maßnahmen zur Straßenverengung.

Prinzipiell gute Chancen für eine staatliche Unterstützung der Sanierung sah Gerhard Leinfelder, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft. In der Diskussion waren sich die Ratsmitglieder schnell einig, auf die verkehrsberuhigenden Bereiche verzichten zu können. Zweiter Bürgermeister Alfons Meier (MUM) aus Kreut, der die Strecke oft benutzt, meinte, durch parkende Autos und den benachbarten Spielplatz gebe es eine automatische Verkehrsberuhigung.

Einstimmig schloss sich das Gremium schließlich dem Vorschlag von Pfefferer an, im Falle eines möglichen positiven Förderbescheids für die Straßensanierung die verkehrsberuhigenden Elemente zu entfernen. (unf)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren