1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Gras und Gebüsch in Flammen

Harburg-Ebermergen

24.02.2019

Gras und Gebüsch in Flammen

Brand_Ebermergen_1.jpg
4 Bilder
Einige Meter hoch schlugen die Flammen an der Böschung bei Ebermergen.
Bild: Schweyer

Am Ortsrand von Ebermergen brennt es lichterloh. Zwei Feuerwehren sind im Einsatz.

Lichterloh gebrannt hat es am frühen Samstagabend am Ortsrand von Ebermergen. Nahe der Siedlung Rothenfeld standen an einer Böschung das Gras und das Gebüsch in Flammen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Ebermergen und Wörnitzstein waren im Einsatz.

Ein Anwohner sah bei Einbruch der Dunkelheit um etwa 18.15 Uhr das Feuer. Bis die Wehren mit insgesamt rund 50 Kräften eintrafen, brannte die Böschung auf einer Länge von etwa 25 Metern – nur ein kleines Stück entfernt vom nächsten Wohnanwesen. Die Flammen schlugen einige Meter hoch.

Weil es auch stark rauchte, trugen die Kräfte der Wörnitzsteiner Wehr, die bei den Löscharbeiten an vorderster Front tätig waren, schweren Atemschutz.

Die Ursache für den Brand ist unklar, so die Polizei. Die fand keine Hinweise dafür, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde. Möglicherweise hat ein Spaziergänger – an der Stelle führt ein Feldweg vorbei – eine noch brennende Zigarettenkippe achtlos ins Gras geworfen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren