Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Grünen-Landesvorsitzende Eva Lettenbauer „glücklich und froh“

Landkreis Donau-Ries

22.10.2019

Grünen-Landesvorsitzende Eva Lettenbauer „glücklich und froh“

Zusammen mit Eike Hallitzky führt Eva Lettenbauer – das Bild zeigt beide bei der Einweihung des Regionalbüros in Donauwörth – nun die bayerischen Grünen.
Bild: Widemann

Das sagt die „Grüne“ aus dem Kreis Donau-Ries nach ihrer Wahl zur Landesvorsitzenden.

Eva Lettenbauer hat ein aufregendes Wochenende hinter sich. Die 26-Jährige aus dem Daitinger Ortsteil Reichertswies wurde am Sonntag in Lindau zur neuen Vorsitzenden der bayerischen Grünen gewählt, die sie künftig zusammen mit Eike Hallitzky führen wird. „Ich bin vor allem glücklich und froh, mich jetzt in die Arbeit stürzen zu können“, so Lettenbauer. In ihren neuen Funktion will und wird sie nun im ganzen Freistaat unterwegs sein, um mit möglichst vielen Menschen und Organisationen – spontan nennt sie den Bayerischen Bauernverband oder die Vertreter der „Fridays-for-future“-Bewegung – in Kontakt zu kommen. Neben dem Klimaschutz will besonders die anderen „grünen Themen“ wie sozialen Zusammenhalt und Wirtschaft bespielen.

Mehr zum Thema: Eva Lettenbauer: Das ist die neue Grünen-Chefin in Bayern

Lettenbauer will möglichst viele Termine in der Region wahrnehmen

Dennoch will sie auch in der Heimat weiterhin stark vertreten sein, kündigt Lettenbauer an: „Ich werde jede Woche zuhause sein.“ Die Wirtschaftsingenieurin, die in der kommenden Woche ihren 27. Geburtstag feiert, lege großen Wert darauf, nach wie vor möglichst viele Termine in ihrem Stimmkreis Donau-Ries und ihrem Betreuungslandkreis Dillingen wahrzunehmen. Ihre Büros dort bleiben bestehen. Schließlich hat sie sich auch für die Kommunalwahlen einiges vorgenommen: Doppelt so viele Mandate wie bisher soll es dann für die Grünen in Bayern geben. Vor allem in Klimafragen müsste ihre Partei die entscheidende Kraft werden. „Wir Grüne müssen auch in der Fläche stärker vertreten sein.“

Im Kreisverband Donau-Ries ist Lettenbauer seit zwei Jahren Vorsitzende. Bei der Wahl März wird sie sich zudem um ein Kreistagsmandat bemühen, wie sie nun unserer Zeitung gegenüber erklärte. (mwe)

Lesen Sie auch: Bayerns Grüne wehren sich gegen Vorwurf der Verbotspartei

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren