Newsticker
Russland greift Charkiw und Donezk an – Lyman offenbar eingenommen
  1. Startseite
  2. Donauwörth
  3. Jahrestag: Marxheim und Graisbach: Ein Dorf brennt und Soldaten ertrinken

Jahrestag
24.04.2020

Marxheim und Graisbach: Ein Dorf brennt und Soldaten ertrinken

Die am 25. April 1945 von deutschen Soldaten gesprengte Marxheimer Donaubrücke. Bei der Sprengung kamen zwei Soldaten ums Leben.
Foto: Riehl

Plus Dramatisches Kriegsende in Graisbach und in Marxheim mit vielen Toten und hohem Schaden.

Ein letztes Aufbäumen der deutschen Wehrmacht erwartete die anrückende US-Armee vor 75 Jahren an der Donau im Bereich der heutigen Gemeinde Marxheim. Um die Verteidiger mürbe zu machen, bereiteten die Amerikaner den Einmarsch – oder wie es später Bundespräsident Richard von Weizsäcker formulierte – die „Befreiung“ durch Luftangriffe vor. So sollte der 24. April für Graisbach zum Schicksalstag werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.