1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Kampf gegen Leukämie: Spender für den kleinen Julian gefunden

Huisheim/Rain

12.03.2018

Kampf gegen Leukämie: Spender für den kleinen Julian gefunden

Der kleine Julian Bosch aus Huisheim, geboren am 6. Juni 2017, ist an Leukämie erkrankt.
Bild: Bosch

Für den leukämiekranken Julian aus Huisheim ist ein Spender gefunden worden. Sein Vater verkündet die gute Nachricht bei einer Benefizgala in Rain.

Das Schicksal des kleinen Julian aus Huisheim, der an Leukämie erkrankt ist, bewegt Tausende Menschen im Landkreis und darüber hinaus. Das zeigte sich Mitte Februar, als über 2000 Menschen dem Aufruf folgten , sich typisieren und in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren zu lassen.

Julian sei erst fünf Monate alt gewesen, als sie die schlimme Diagnose erhielten, sagt seine Mutter Katrin Bosch. „Es begann mit einer Erkältung. 40 Grad Fieber folgte, dann stand nach dem Bluttest die Diagnose fest.“ Heute, vier Monate später, schöpft die Familie wieder neuen Mut. Bei einer Benefizgala zugunsten der DKMS in Rain konnte Julians Vater Christian den 350 Gästen nun eine gute Nachricht überbringen: „Wir haben einen Spender gefunden.“ Organisiert hatte den Abend der Faschingsclub Rain.

Für einen sportlichen Höhepunkt sorgten diese jungen Frauen aus Burgheim mit ihren artistischen Kunststücken auf dem Fahrrad.
Bild: Jürgen Ziegelmeir

Die Nachricht freute auch Brigitte Lehenberger, die sich seit vielen Jahren ehrenamtlich engagiert. „Sie ist das Gesicht der DKMS“, sagte Rains Bürgermeister Gerhard Martin anerkennend über ihr Engagement. Im Jahr 2003 veranstaltete Lehenberger bei einem Fußballturnier, das der SV Münster ausrichtete, zum ersten Mal eine Typisierung im Rainer Winkel, allerdings noch ohne für einen bestimmten Patienten zu werben. Dann ging es schrittweise immer weiter. „Zuerst habe ich die Schulen unterstützt, um Jungspender zu animieren“, berichtet Lehenberger. Dann baute sie sich ein Netzwerk auf, das heute dank der Dateien der DKMS praktisch die ganze Nation umfasse.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Brigitte Lehenberger freute sich über die große Spendenbereitschaft.
Bild: Jürgen Ziegelmeir

Auch bei der Benefizgala in Rain ließen sich noch einmal 50 Gäste typisieren und verschaffen so möglicherweise einem anderen Menschen die Chance weiterzuleben. Laut Lehenberger befinde sich unter 100 Typisierten eine Person, deren Stammzellen sich für einen Patienten eignen. Im Landkreis sei mittlerweile schon ein großer Prozentsatz potenzieller Spender erfasst.

Auch die Alphornbläser aus Daiting traten bei der Benefizgala auf.
Bild: Jürgen Ziegelmeir

Positive Nachrichten und Geschichten wie jene jetzt von Julian oder dem Augsburger Maximilian Betz, der erfolgreich eine Spende erhielt, motivieren Lehenberger, die selbst bescheiden bleibt. Sie leiste ihren Teil, damit Patienten leben dürfen, die vom Tode bedroht sind, weiterleben können, betont sie. Und sie hat über die Jahre eine Erfahrung gemacht, die Lehenberger besonders freut und die sich auch in Rain wieder zeigte: „In der Not denken viele uneigennützig. Das hat sich an diesem Abend bewiesen.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Rum%c3%a4nen_Tanz(1)(1).tif
Advent

Ab Donnerstag geht das Feiern in Donauwörth los

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket