Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Konzert mit zwei großen Wiener Klassikern

Donauwörther Kulturtage

14.10.2017

Konzert mit zwei großen Wiener Klassikern

Anna Fusek
Bild: Felix Broede

Heute Abend spielen Anna Fusek und Gianpiero Zanocco in Mertingen Mozart und Haydn

Zu einem weiteren hochkarätigen Konzert lädt der Kulturkreis Mertingen am heutigen Samstag, 14. Oktober, 20 Uhr, ein. Es findet im Rahmen der derzeitigen Donauwörther Kulturtage statt. In der Aula der Antonius-von-Steichele-Grundschule Mertingen spielt die tschechische Pianistin Anna Fusek am Hammerflügel. Sie stammt aus Prag und spielt seit ihrer Kindheit Klavier, Blockflöte und Violine. Sie studierte Alte Musik auf allen drei Instrumenten in Rotterdam, Berlin und Basel. Außerdem schloss sie ihr Magister-Studium (Philosophie, Musikwissenschaft) an der Humboldt-Universität Berlin ab und studierte Schauspiel an der Academy of Dramatic Arts in New York. Als Blockflötistin gab sie 2007 ihr Debüt in der Philharmonie Berlin. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit als Solistin und Orchestermusikerin mit Ensembles wie dem Venice Baroque Orchestra, der Akademie für Alte Musik Berlin, den Berliner Philharmonikern, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, den Bremer Philharmonikern, dem Prager Barockorchester Collegium 1704 und Il Pomo d’oro in Europa, Asien, Nord- und Südamerika übernahm sie die Rolle des „Amor“ in der Opernproduktion „Calisto“ von Cavalli am Theater Basel und an der Frankfurter Oper. Außerdem war sie als musikalische Assistentin von Andrea Marcon und Sergio Azzolini sowie als Regieassistentin von Ingo Kerkhof tätig.

Der Violinist Gianpiero Zanocco wurde in Castelfranco im Veneto geboren. Er studierte bei Professor Michele Lot am Konservatorium „A. Steffani“ in Castelfranco und schloss sein Diplom mit Auszeichnung ab. Er ist Erster Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe. Neben seiner kammermusikalischen Tätigkeit ist er vor allem als Konzertmeister und Solist des Barockorchesters Venice Baroque Orchestra tätig.

Mit diesem bereiste er Europa, Nord- und Südamerika und Asien. 2015 zum Beispiel trat er bei einer Amerika-Tournee nicht nur als Konzertmeister, sondern auch als Solist in den „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi auf. Weitere Zusammenarbeit verbindet ihn unter anderem mit folgenden Ensembles: Sonatori della Gioiosa Marca, Arte dell’Arco, Il Pomo d’Oro. Im Mertinger Konzert stehen Sonaten von Wolfgang Amadeus Mozart und Joseph Haydn sowie eine Klaviervariation von Mozart auf dem Programm.

Das nächste Konzert des Mertinger Kulturkreises gibt es dann am Sonntag, 12. November, 18 Uhr. Dabei treten Mitglieder der Bayerischen Staatsoper München auf. „Das neue Opernstudio stellt sich vor“ – so lautet der Titel dieses Abends, der in der Aula der Antonius-von-Steichele-Grundschule stattfindet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren