Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Prunksitzung der Blaumeisen: Huisi steht im Fasching unter Wasser

Huisheim

24.02.2020

Prunksitzung der Blaumeisen: Huisi steht im Fasching unter Wasser

Das Musical „Arielle“ begeisterte das Publikum. Hier trifft Arielle zum ersten Mal auf den Prinzen.
Bild: Sonntag

Plus Die Blaumeisen Huisheim entführen in eine närrische Unterwasserwelt. Von einer verletzten Prinzessin, einer trotzdem tollen Show und echten Abschiedstränen.

„Die MS Blaumeisia ist gesunken“, kündigt Präsidentin Nadine Strauß das diesjährige Thema des Carneval Clubs Blaumeisen Huisheim an. Denn in dieser Saison heißt es „Under the sea“, zu Deutsch „unter dem Meer“. Die Blaumeisen begeben sich deshalb musikalisch und tänzerisch in die Unterwasserwelt, was schon am aufwendig gestalteten Bühnenbild erkennbar wird. Der Abend sollte spektakulär und emotional zugleich werden.

Als Piraten, die die MS Blaumeisia versenkt haben, treten Ehrenpräsident Thomas Ammer und Josef Lautenschlager auf. Sie fassen die Geschehnisse des vergangenen Jahres in Huisheim und Gosheim in Form eines selbstgedichteten Liedes zusammen. Dabei macht sich Ammer über das neue DSL lustig.

Erinnerungen an skurrile Ereignisse

„Mit dem DSL wird unser Internet besonders schnell… doch außer Luft kommt aus dem Rohr überhaupt nichts“, singt er und erntet damit einiges an Gelächter. Er kennt aber nicht nur die schlechten Seiten: „Unsere Straßen wurden aufgerissen, jetzt ists gricht, ausschaun tuts wie ein Gedicht.“

Prunksitzung der Blaumeisen: Huisi steht im Fasching unter Wasser

Er erinnert auch an besonders skurrile Ereignisse. Denn beim Wemdinger Stadtfest sei die Jugend rausgeflogen, nachdem sie an die Stadtmauer uriniert hätte. Und während des heißen Sommers habe ein Flugzeug einen Brand im örtlichen Wald gemeldet. „Da sind die Feuerwehren ausgerückt und haben festgestellt, dass der Kommandant der Feuerteufel war“, singt der Ehrenpräsident. Das Lachen im Saal lobt den Auftritt.

Blaumeisen müssen auch Rückschläge verkraften

Lisa I. und Kevin I. konnten aufgrund eines Mittelfußbruchs nicht auftreten.
Bild: Sonntag

Die Blaumeisen haben auch mit Rückschlägen zu kämpfen: Prinzessin Lisa I. hat sich bei ihrem zweiten Auftritt verletzt, sodass sie seither pausieren muss. Dabei hatte sie zusammen mit ihrem Prinzen Kevin I. einen aufwendigen Jive vorbereitet. Als wäre das nicht genug, musste auch der Sketch eines Ehrenmitglieds krankheitsbedingt entfallen. Aber die Blaumeisen bleiben stark und lassen sich nichts anmerken.

Das Kinderprinzenpaar tanzte zu einem Disney-Lied.
Bild: Sonntag

Tänzerisch wird trotzdem einiges geboten. Die Minis schwimmen als entzückende Krebse und Fische über die Bühne, während die am Kopf befestigten Augen niedlich wackeln. Kinderprinzenpaar Sonja I. und Benedikt I. entzückt, als es aus einer Muschel auf die Bühne steigt und mit blauen Tüchern Wellen in die Luft zeichnet. Polkakids und Prinzengarde schwingen ihre Beine durch die Luft, als sie ihre Tänze präsentieren.

Narrenteller für Bürgermeister Harald Müller

Was mit viel Training erreicht werden kann, beweist die Cats-Formation. „Sie kämpft unter Wasser um ihr Überleben“, kündigt Präsidentin Nadine Strauß an. Da werden Tänzer durch die Luft geworfen und man weiß gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Es macht Spaß, zuzusehen, wie die Cats zu fetzigen Rhythmen kraftvoll über die Bühne wirbeln.

Harald Müller bekam den Narrenteller überreicht.
Bild: Sonntag

Wie jedes Jahr wird auch der Narrenteller übergeben, um ein Mitglied für besondere Verdienste zu ehren. Der neue Träger dieser höchsten Auszeichnung der Blaumeisen ist Bürgermeister Harald Müller, der selbst drei Jahre lang Präsident des Carneval Clubs war. „A großer Mo, der gut anpacken ko“, so wird er bezeichnet.

Musical als ein Höhepunkt des Abends

Ein Höhepunkt des Abends ist das Musical. Passend zum Thema führen die Blaumeisen „Arielle“ auf. Dazu werden der Text und die Lieder eingespielt und die Tänzer spielen die Szenen nach und tanzen dazu. Die Hauptrolle der kleinen Meerjungfrau übernimmt das Tanzmariechen, Präsidentin Nadine Strauß spielt selbst die böse Meerhexe. Ganz wie im Film wirbeln dabei tanzende und singende Fische und Krebse über die Bühne, während Arielle sich in ihren Prinzen verliebt. Das Publikum ist bezaubert von dem detailreichen Auftritt.

Die Cats-Formation bildet ganz klar einen Höhepunkt des Abends ab. Der kraftvolle Tanz machte richtig Spaß.
Bild: Sonntag

Weil Präsidentin und Vizepräsidentin angekündigt haben, ihre Posten wohl nach der Saison abzugeben, haben zwei Mädchen, Alina und Zoe sich selbst einen Tanz ausgedacht, der zum Weitermachen motivieren soll. Dabei halten sich die beiden an den Händen, während sie Räder schlagen und bewegen sich sehr synchron über die Bühne. Noch gibt es keine Äußerung, ob das lobenswerte Engagement der beiden geholfen hat, die Präsidenten zum Weitermachen zu überreden.

Sicher ist aber, dass Nadine Strauß als Trainerin der Cats-Formation zurücktritt. Deshalb wird sie von ihren Tänzern tränenreich mit einem Gedicht verabschiedet. Auch hier wurde sie noch einmal gebeten, ihr Amt als Präsidentin weiterzuführen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren