1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Wirtschaft und Politik vereinen

14.08.2019

Wirtschaft und Politik vereinen

Birgit Rößle

Neuwahlen und Referat im CSU-Kreisverband

Die Neuwahl des Vorstands, der Rückblick auf das vergangene Jahr und das Thema Digitalisierung standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Mittelstandsunion (MU) des CSU-Kreisverbands Donau-Ries. Vorsitzende ist weiterhin Birgit Rößle.

Rund zwei Dutzend Mitglieder und Gäste kamen zu der Versammlung. Die bisherige Vorsitzende lenkt auch in den kommenden beiden Jahren die Geschicke des mit fast 50 Mitgliedern größten schwäbischen Kreisverbandes.

Die weiteren Vorstandsmitglieder: Stellvertreter sind Reinhold Bittner, Gerhard Feldmeier und Klaus Walter. Schatzmeister ist Ulrich Murr, Schriftführer Markus Löhe. Als Beisitzer fungieren Franz Leinfelder, Erwin Taglieber, Franz Messmer und Andreas Gutmann. Kassenprüfer sind Christine Taglieber und Karl Scherlin.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

In ihrem Tätigkeitsbericht ging Birgit Rößle auf einige der rund 30 Termine ein, die sie im MU-Kreisverband, Bezirksverband und auch als Mitglied des Landesverbands wahrnahm. Im Donau-Ries-Kreis fanden Aktionen ebenfalls Aktionen statt: Zum Thema „Arbeitswelt 4.0“ mit dem Europaabgeordneten Markus Ferber in Donauwörth, ein Wirtschaftsessen auf der Harburg mit der Europaabgeordneten Monika Hohlmeier, der Besuch des Landesgruppenvorsitzenden Alexander Dobrindt bei zwei MU-Mitgliedsfirmen zum Thema „Vorfälligkeit der Sozialbeiträge“ und der Europatag zusammen mit der Firma Geda. Immer hatten Rößle zufolge die Gäste aus Handwerk und Unternehmen die Gelegenheit, mit den Mandatsträgern zu diskutieren und ihre Themen anzubringen. Dies sieht die Vorsitzende als eine ihrer Hauptaufgaben: Wirtschaft und Politik zusammenzubringen.

Nach den Neuwahlen bedankte sich die Vorsitzende mit einem kleinen Geschenk bei den beiden auf eigenen Wunsch ausgeschiedenen Kassenprüfern Manfred Ottenweller und Heinz Schmitzer für ihren jahrzehntelangen Einsatz im MU-Kreisverband.

Digitale Transformation

Mit der Digitalen Transformation beschäftigte sich der Vorsitzende des Fachausschusses Digitalisierung der MU Bayern, Wolfgang Becher. Er ging auf die Automatisierung von Dienstleistungsprozessen und die praktische Anwendung künstlicher Intelligenz ein.

Für einige Teilnehmer überraschend, räumte der Fachausschussvorsitzende auch mit dem gängigen Vorurteil auf, dass kleinere Mittelständler bei diesen Herausforderungen hilflos seien. Mit Kreativität, Innovationsgeist und einem kleinen Budget ließe sich nicht zuletzt auch aufgrund verschiedener Fördermöglichkeiten durchaus etwas bewegen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren