Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert

28.07.2010

Buntes Programm

Joggen, Walken, Stockschießen und Fußball - beim diesjährigen Sommernachtsfest bot der VfB Oberndorf seinen Gästen wieder eine bunte Palette verschiedenster Sportarten. Schon früh morgens gab Vorsitzender Michael Korber den Startschuss zum Ortsvereinsturnier der Stockschützen um den "Bürgermeister-Hubert-Eberle-Wanderpokal". Sieger wurde das Team der Freiwilligen Feuerwehr Oberndorf vor den Asbachfreunden Oberndorf. Erstmals nahm auch eine Mannschaft der Patenkompanie der Gemeinde Oberndorf am Turnier teil. Die Soldaten des EloKaBtl. 922 belegten bei ihrer Premiere den fünften Platz.

Packendes Elfmeterschießen

Nach Einlagespielen der Nachwuchskicker des VfB gehörte der Nachmittag dem im vergangenen Jahr vom FC Mertingen ins Leben gerufenen "Derby-Cup". Den Titel holte der FC Mertingen nach einem packenden Elfmeterschießen gegen den TSV Bäumenheim. Das Spiel um Platz drei gewannen die Hausherren gegen den SV Genderkingen.

Abends wurden die Meistermannschaften aller VfB-Sparten geehrt. Die erfolgreichen Sportler aus den Abteilungen Stockschießen, Tennis, Tischtennis und Jugendfußball erhielten Urkunden und kleine Präsente für ihre herausragenden Leistungen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Erfreuliche Teilnehmerzahl

Beim 5. Oberndorfer Tilly-Lauf war die Teilnahme erfreulich gut. Alle Aktiven sprachen den Organisatoren Josef Schiele und Peter Weinberger großes Lob aus.

Zum Mittagessen beziehungsweise Kaffee und Kuchen verfolgten die vielen Festbesucher von der überdachten Tribüne aus die laufenden Fußballspiele. Besonders interessant war wie schon im Vorjahr das Einlagespiel der Fußballdamen. Es siegte das Team des SV Genderkingen mit 1:0 gegen den SV Achsheim. Höhepunkt und Abschluss des Festtages war das Spiel der I. Mannschaft des VfB Oberndorf gegen den Bayernligisten TSV Rain, welches die Gäste mit 4:0 gewannen. (haka)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren