Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern

Schießen

11.01.2019

Dreimal eine Königspremiere

Die Vereinigte Schützengesellschaft 1900 Asbach-Bäumenheim hat im Jahr 2019 folgende Regenten: (von links) Schützenkönig Wolfgang Bosch, Jugendkönig Jakob Lechner, Schützenliesel Klaudia Aue und Alterskönig Dieter Bletzinger.
Bild: Müller

Die Bäumenheimer Schützen proklamieren ihre neuen Würdenträger

Für das Jahr 2019 hat die Vereinigte Schützengesellschaft 1900 Asbach-Bäumenheim ihre Schützenkönige ermittelt. Wie immer fand der Wettbewerb um die neuen Titelträger der Bäumenheimer Schützen nach ihrer Generalversammlung statt. Geschossen wurde hier lediglich ein Schuss mit dem Luftgewehr auf zehn Meter aufgelegt. Der Schütze, dessen Wertungsschuss die geringste Abweichung zum Zentrum aufwies, wurde der neue Schützenkönig seiner jeweiligen Altersklasse.

Insgesamt nahmen vierundfünfzig Vereinsmitglieder am Königsschießen teil. Gleich drei Mitglieder konnten dabei die Bäumenheimer Königsketten zum ersten Mal entgegennehmen: Schützenkönig Wolfgang Bosch, der Alterskönig Dieter Bletzinger, sowie der Jugendkönig Jakob Lechner. Für Schützenliesel Klaudia Aue ist dies bereits die zweite Regentschaft. Der beste Tiefschuss wurde 2019 auf die Scheibe des Schützenkönigs geschossen. Hier siegte mit einem 46,0-Teiler Wolfgang Bosch. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Felix Bletzinger (88,3) und Manuel Uhl (93,1). Dieter Bletzinger sicherte sich die Königskette der Altersklasse mit einem 47,4-Teiler vor Sportwart Franz Müller (97,3) und Johann Ruider (165,4). Jakob Lechner holte sich mit einem 94,7-Teiler die Jugendkönigskette vor Tobias Lang (106,8) und Heiko Lang (431,5). Klaudia Aue ist die neue Schützenliesel. Mit einem 72,5-Teiler siegte sie hier vor Irmengard Schön (83,1) und Sonja Hintermeier (131,0). Die Weihnachtsscheibe 2018, die vom Vorjahressieger Bernhard Jung gestiftet wurde, gewann mit einem 89,3-Teiler Benedikt Gerstner. Auf den weiteren Plätzen folgten hier Franz Müller (90,7), Mathias Uhl (95,6), Andre Ruider (103,5) und Robert Lechner (159,2). (fmue)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren