1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. TSV Rain kassiert gegen Pullach 1:5-Klatsche

Fußball-Bayernliga

21.09.2018

TSV Rain kassiert gegen Pullach 1:5-Klatsche

Simon Ollert (Nummer neun) zerstörte in der 48. Minute alle Rainer Hoffnungen und erzielt per Kopf nach Ecke das 4:0
Bild: Gerd Jung

 Der SV Pullach zeigt dem TSV Rain die Grenzen auf. 1:5 müssen sich die Tillystädter vor den eigenen Fans geschlagen geben.

Rain Aus dem „beherzten“ und „offensiven Spiel“ wurde nichts: Eine herbe Pleite kassierte der TSV Rain am Freitagabend im eigenen Stadion gegen den SV Pullach. Die starken Torjäger der Gäste überwanden die Rainer Abwehr gleich fünfmal.

Gegenüber der erfolgreichen Startelf im jüngsten Spiel gegen Unterföhring hatte Trainer Karl Schreitmüller nicht viel an der Rainer Startelf geändert, nur der wieder genesene Kapitän Fabian Triebel rückte für René Schröder in die Anfangsformation.

Nach dem Gegentor wirkt der TSV Rain geschockt

Von Anfang an lief für den TSV Rain gar nichts zusammen. Bereits in der 2. Minute hätten die Gastgeber in Führung gehen können, Stefan Müller bediente Maximilian Käser, der jedoch aus wenigen Metern freistehend nur das Außennetz traf. Bei einem Treffer hätte das Spiel möglicherweise einen anderen Verlauf genommen, doch so war nun Pullach am Drücker. Die Gäste gingen in der 7. Minute in Führung durch den starken Michael Hutterer. Er zog aus 20 Metern ab und der Ball schlug unter der Latte zur Führung ein. Rain wirkte geschockt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Zehn Minuten später ging der Schuss von Pullachs Daniel Leugner nur ganz knapp am Pfosten vorbei. Der SVP tat sich leicht und stand hinten sicher. Hutterer erhöhte nun auf 2:0. Voraus ging eine strittige Szene im Mittelfeld, bei der Marko Cosic zu Boden ging. Schiedsrichter Philipp Eisenmann ließ weiterlaufen und Hutterer schoss an den Innenpfosten, von dem aus der Ball ins Netz ging. Rain probierte es weiter, doch stattdessen spielte Lukas Dotzler TSV-Kapitän Fabian Triebel aus und traf zum 3:0 (39.).

Käser gelingt die Ergebniskosmetik für den TSV Rain

Schreitmüller baute in der Pause sein Team auf. Schließlich könne ein schnelles Tor dem Spiel noch eine Wendung geben. Doch weit gefehlt, nicht die Rainer, sondern Pullach glänzte mit einem schnellen Treffer. Simon Ollert stand im Zentrum und verwertete eine schöne Flanke von links mit dem Kopf zum 4:0.

Die Gäste spielten nun ihr Können aus und ließen fast nichts zu. Nur Käser gelang in der 78. Minute noch der Ehrentreffer, nachdem Julian Brandt ihn bedient hatte. Pullach setzte den Schlusspunkt durch seine beiden überragenden Torjäger Lukas Dotzler und Daniel Leugner. Die beiden passten sich den Ball zu, spielten ihre Gegner scheinbar mühelos aus und Dotzler schob zum 5:1-Endstand zugunsten der Pullacher ein. (mit rui)

TSV Rain: Maschke – Rothgang (ab 70. Bobinger), Triebel, Bauer, Belousow – Bär (ab 46. Brandt), J. Müller – Kurtishaj (ab 71. Luburic), Cosic, S. Müller – Käser

SV Pullach: Krasnic, Dinkelbach, Dotzler, Benede Aquayo, Ollert (ab 86. Tischer), Rauscheder, Jobst, Bauer (ab 80. Tomicic), Leugner, Jevtic, Hutterer

Tore 0:1 Michael Hutterer (7.), 0:2 Michael Hutterer (27.), 0:3 Lukas Dotzler (39.), 0:4 Simon Ollert (48.), 1:4 Maximilian Käser (78.), 1:5 Lukas Dotzler (88.) Gelbe Karten Stefan Müller, Johannes Müller – Daniel Leugner, Simon Ollert, Christoph Dinkelbach, Michael Hutterer Zuschauer 180

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren