Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Amtsgericht in Aichach: Rentnerin wegen Urkundenfälschung verurteilt

Amtsgericht in Aichach
16.08.2018

Rentnerin wegen Urkundenfälschung verurteilt

Das Amtsgericht Aichach verurteilt eine Rentnerin wegen Urkundenfälschung. Trotz Hinweisen bestreitet sie eine Verbindung zu den Reichsbürgern.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Seit Dezember 2017 war die vorbestrafte Angeklagte in Besitz eines gefälschten Personalausweises. Eine Verbindung zu den Reichsbürgern bestreitet die Frau.

Urkundenfälschung lautet die Anklage der Staatsanwaltschaft gegen eine Rentnerin aus dem Landkreissüden. Im Dezember vergangenen Jahres wurde in ihrem Namen ein gefälschter Personalausweis aus dem Internet bestellt, der die Aufschrift „Deutsches Reich“ trägt. Vor dem Amtsgericht Aichach bestreitet die Angeklagte jegliche Verbindung zu den Reichsbürgern und beteuert, dass das Dokument lediglich ein „Spaßausweis“ gewesen sein soll. Gewisse Umstände lassen Richter Walter Hell jedoch an der Glaubwürdigkeit ihrer Aussagen zweifeln.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.