1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Auf den Schlagertagen geht für sie ein Traum in Erfüllung

Schlagertage Friedberg

12.05.2017

Auf den Schlagertagen geht für sie ein Traum in Erfüllung

Karin Bergmann hat bei unserer Verlosung zwei Tickets für die Schlagertage gewonnen. Ihre Tochter Katharina Wittmann wird sie begleiten. Besonders freuen sich die beiden auf Schlagerkönig Jürgen Drews.
Bild: Felicitas Lachmayr

Heute beginnen die Friedberger Schlagertage. 2000 Besucher freuen sich auf einen unterhaltsamen Abend. Auch Karin Bergmann ist mit dabei. Was sie mit Schlagern verbindet

Wenn es um Schlager geht, schießen ihr sofort dutzende Lieder durch den Kopf. Ein paar Textzeilen hier, eine schmissige Melodie da. Egal ob Jürgen Drews, Michelle, Christian Anders oder Costa Cordales, sie kennt sie alle. „Wenn ich einen guten Schlager höre, kann ich einfach nicht still sitzen“, erzählt Karin Bergmann.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Kissingerin hat bei der Verlosung unserer Zeitung zwei Tickets für die Friedberger Schlagertage gewonnen. „Ich freue mich so sehr darüber“, sagt die 57-Jährige. „Dass es auch noch Tickets für Freitag sind, ist das Allerhöchste“, sagt sie lachend. Denn da steht Jürgen Drews auf der Bühne.

Mit dem verbindet die 57-Jährige mehr als nur Schlager. „Er hat meine Jugend geprägt“, erinnert sie sich. Damals hatte sie die Single von „Ein Bett im Kornfeld“ im Regal stehen und sich gefreut, wenn er in der Hitparade bei Dieter Thomas Heck zu sehen war. „Ich finde den Mann und seine Musik einfach toll“, schwärmt Bergmann. Ihn jetzt live auf der Bühne zu sehen, sei klasse.

Auf den Schlagertagen geht für sie ein Traum in Erfüllung

Bei Karin Bergmann wird das Auto zur Jukebox

Schon in ihrer Jugend sammelte Bergmann jede Menge Platten. In den 80er-Jahren erlebte sie Größen wie Prince oder Michael Jackson live. Noch heute stapeln sich dutzende CDs in ihrem Wohnzimmer. „Allerdings höre ich das meiste mittlerweile über Internet“, beteuert die Kissingerin. „Ich bin einfach ein absoluter Musikmensch.“

Ab und zu brauche sie das: Kopfhörer auf und abschalten. So manches Mal werde auch ohne Kopfhörer ordentlich aufgedreht und mitgesungen. „Meine Nachbarn kennen das schon“, erzählt Bergmann lachend. „Sie geben mir dann Bescheid, wenn es zu laut wird.“

Selbst das Auto wird bei ihr zur Jukebox. Wenn ein gutes Lied läuft, egal, ob aktueller Chart-Hit oder alter Schlager, singt sie mit. „Sogar auf dem Highway haben wir immer deutsche Hits gehört“, sagt Bergmann, die sieben Jahre mit ihrer Familie in Kanada lebte. Wenn sie gerade keine Musik hört, schaut sich die 57-Jährige gerne mal ein Fußballspiel an.

Bei den Schlagertagen wird ordentlich getanzt

Als bekennender Dortmund-Fan könne es mit einem Bayern-Fan im Raum schon mal gefährlich werden. „Aber bisher ist es noch immer gut gegangen, wenn ich mit meinem Schwiegersohn ein Spiel angeschaut habe“, sagt die 57-Jährige lachend. Von Karneval hält die gebürtige Nord-Rhein-Westfälin allerdings wenig, denn da würden keine richtigen Schlager gespielt. Und auch für den Ballermann auf Mallorca hat sie nicht viel übrig. „Da geht es mir zu viel um Alkohol“, sagt sie.

Stattdessen besucht sie lieber die Schlagertage mit ihrer Tochter Katharina Wittmann. Denn auch die hört gerne Schlager und freut sich auf den Abend. „Die Stimmung wird bestimmt super“, sagt die 31-Jährige. „Wir werden ordentlich mittanzen.“ Dafür haben sich die beiden schon eingestimmt. „Ich bau dir ein Schloss“, singt Bergmann und wippt im Takt. „Das ist eines meiner Lieblingslieder von Drews.“ Das bekomme sie heute Abend hoffentlich live zu hören. Die Vorfreude steht ihr ins Gesicht geschrieben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren