Newsticker
RKI registriert 5412 Corona-Neuinfektionen und 64 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Die FOS stempelt nun als Umweltschule

18.12.2008

Die FOS stempelt nun als Umweltschule

Friedberg Seit dieser Woche kann die Fachoberschule Friedberg (FOS) offiziell Flagge als "Umweltschule in Europa" zeigen. Die entsprechende Fahne ist unübersehbar in der Aula gehisst. Und der Titel wird künftig auf alle offiziellen Schreiben der FOS gestempelt. Stolz ist Schulleiter Rainer Lipczinsky auch deshalb auf die Auszeichnung, weil die Friedberger die einzige so ausgezeichnete Fachoberschule in ganz Bayern ist. Insgesamt dürfen sich 73 bayerische Schulen - davon neun in Schwaben - Umweltschulen nennen. Für die FOS ist die Auszeichnung Ansporn dafür, sich den Titel in diesem Schuljahr wieder neu zu verdienen. Belohnt wurde die Schule jetzt für Projekte im abgelaufenen Schuljahr von zwei Wirtschaftszweig-Klassen. Für die meisten der beteiligten Schüler ist die Schulzeit mittlerweile vorbei.

So finden es die beiden beteiligten Technologielehrer Thomas Rebitzer und Marcus Schwegler schade, "dass sie alleine die Lorbeeren ernten". Gemeinsam mit Schulleiter Lipczinsky waren sie bei der Preisverleihung in Roth, wo der bayerische Umweltminister Dr. Markus Söder die Urkunden übergab. Bei der Feierstunde fiel den beiden Lehrkräften auf, dass sich viele andere bayerische Umweltschulen bei ihren Projekten auf eine Analyse des Ist-Zustandes beschränkten. Die Friedberger gehen einen Schritt weiter und wollen etwas im Sinne der Umwelt verändern.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren