Newsticker
Impfkommission Stiko empfiehlt AstraZeneca jetzt auch für über 65-Jährige
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Erdkabel statt Freileitung

Energie

29.01.2019

Erdkabel statt Freileitung

Die Kabel sind unter der Erde, die Masten für die Freileitung zwischen Dasing und Stätzling werden jetzt abgebaut. Foto: LEW/Hochgemuth

LEW erneuert Stromleitung zwischen Dasing und Stätzling. Wie davon auch die Verbraucher profitieren

Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) schließt die Modernisierungsmaßnahme der 20-kV-Mittelspannungsleitung zwischen Dasing und Stätzling ab. Dabei wurde die vorhandene Freileitung durch ein Erdkabel ersetzt.

Die neue Verbindung hat laut einer Pressemitteilung des Energieversorgers eine höhere Kapazität, sodass zusätzliche Ressourcen zum Anschluss von Anlagen zur dezentralen Stromerzeugung in dem Gebiet entstehen. Damit wird der gestiegenen Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien in der Region Rechnung getragen. Die Investitionen von insgesamt knapp einer Million Euro tragen auch zur weiteren Verbesserung der Versorgungssicherheit vor Ort bei: Das unterirdisch verlaufende Erdkabel ist kaum anfällig für wetterbedingte Störungen.

Die im vergangenen Oktober begonnenen Arbeiten zur Verlegung des neuen Erdkabels zwischen Dasing und Stätzling sind inzwischen planmäßig abgeschlossen, die neue Verbindung ist in Betrieb. Nun kann die alte Freileitung vollständig zurückgebaut werden. Dafür werden zunächst die Leitungen von den Masten heruntergezogen, anschließend die Mastfundamente aufgebrochen und die Masten und Fundamente entfernt. Insgesamt werden knapp fünf Kilometer Freileitung mit 65 Masten zurückgebaut. Der Rückbau der bisherigen Freileitung soll je nach Witterung im Februar abgeschlossen sein. (FA)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren