Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Friedberg: Der "Friedberger Musiksommer" kehrt zurück

Friedberg
10.07.2021

Der "Friedberger Musiksommer" kehrt zurück

Hörgenuss vom Feinsten bietet der Musiksommer, hier die 18-köpfige Friedberger Allstar Big Band zum Auftakt des Musiksommers 2017.
Foto: Anna Schubert

Sechs Konzerte finden im Rahmen des "Friedberger Musiksommers 2021" vom 1. bis 5. September statt. Erstmals gibt es auch ein Kinderkonzert.

Das Warten hat sich gelohnt: „Wir sind glücklich, dass die 20. Auflage unseres ,Friedberger Musiksommers' trotz aller Einschränkungen stattfinden kann“, sagt Gerd Horseling von den organisierenden „Bürgern für Friedberg“.

Vom 1. bis 5. September gibt es sechs Konzerte – als Premiere heuer auch mit einem Kinderkonzert. „Wir freuen uns sehr, unseren langjährig verbundenen Musikerinnen und Musikern in dieser schwierigen Zeit für die Kultur eine solche Bühne bieten zu können.“

Neues beim "Friedberger Musiksommer 2021"

Länger als sonst mussten sich die vier Macher Martha und Franz Reißner, Anita und Gerd Horseling gedulden, bis klar war, was unter den schwierigen Rahmenbedingungen möglich ist.

Der künstlerische Leiter Karl-Heinz Steffens und Jazz-Arrangeur Thomas Zoller haben einmal mehr ein interessantes Festival-Ensemble zusammengestellt, das mit hochrangigen Solisten besetzt ist. Zum ersten Mal gastiert in Friedberg der weltbekannte Bariton Roman Trekel von der Berliner Staatsoper, der auch regelmäßig in Bayreuth engagiert ist.

Das ist das Programm beim "Friedberger Musiksommer 2021"

  • Mittwoch, 1. September, 20.30 Uhr, Rothenberghalle: Jazzkonzert „Hot And Cool“, Friedberg 21 goes jazz. Das Friedberg All Star Tentett (Leitung Thomas Zoller) spielt Stücke von Count Basie, Kurt Weill, Duke Ellington, Art Blakey, Gil Evans und Clare Fischer in neuen Arrangements.
  • Donnerstag, 2. September, 20.30 Uhr, Rothenberghalle: Jazzkonzert (Wiederholungskonzert).
  • Freitag, 3. September, 19.30 Uhr, Rothenberghalle: Ein Abend deutscher Romantik. Dieser Abend steht musikalisch wie literarisch im Zeichen von Schumanns Märchenbildern, Webers Freischütz-inspiriertem Klarinettenquintett und Cesar Francks überwältigendem Klavierquintett. Schauspielerin Nadine Schori liest aus den mal düster-spukhaften, mal skurril heiteren Balladen der Romantik.
  • Samstag, 4. September, 15 Uhr, Rothenberghalle: Kinderkonzert. Für Kinder ab fünf Jahren gibt es eine spannende musikalische Stunde. Die Musiker verwandeln sich in Detektive und suchen nach Themen und Motiven und entdecken spielerisch mit den Kindern den Spaß an abenteuerlichen Geschichten rund um die klassische Musik.
  • Samstag, 4. September, 19.30 Uhr, Rothenberghalle: Festkonzert. Das Ensemble des Festivals präsentiert ein buntes Programm mit Musik von Bach bis Mahler. Erstmals gastiert der weltbekannte Bariton Roman Trekel, der Lieder von Hugo Wolf sowie die „Lieder eines fahrenden Gesellen“ von Gustav Mahler singen wird. Zur Aufführung gelangt das virtuose 5. Brandenburgische Konzert von Bach. Zum Abschluss setzt Karl-Heinz Steffens, den Corona-Beschränkungen zum Trotz, die Friedberger Bruckner-Tradition fort und spielt den ersten Satz der 7. Sinfonie in einer Bearbeitung von Hanns Eisler für kleines Kammerensemble.
  • Sonntag, 5. September, 11 Uhr, Rothenberghalle: Matinee. Schubert und Loewe sind zwei Komponisten, deren Musik ohne die Literatur nicht möglich wäre. Bariton Roman Trekel singt die schönsten, gruseligsten und lustigsten Balladen von Carl Loewe. Die Festival-Streicher spielen den berühmten Quartettsatz in c-Moll von Franz Schubert.

Reservierungen für "Friedberger Musiksommer 2021"

Aufgrund der eingeschränkten Platzkapazitäten entsprechend der momentan gültigen Pandemie-Vorschriften bitten die Organisatoren um rechtzeitige Reservierung. Da die Nachfrage für das Jazzkonzert immer besonders groß ist, wird es dieses heuer zweimal geben (1.9. und 2.9.), um alle Kartenwünsche erfüllen zu können.

Reservierungen (mit Namen, Adresse und Telefonnummer) sind möglich unter Telefon 0821/609299 oder per Mail an info@friedberger-musiksommer.de. Informationen im Internet unter www.friedberger-musiksommer.de. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.