Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Fürs Jubiläum hilft der ganze Ort zusammen

27.06.2009

Fürs Jubiläum hilft der ganze Ort zusammen

Freienried Ein reges Gemeinschaftsleben gibt es in Freienried. Kein Wunder also, dass zum Jubiläum der St.-Antonius-Kirche der ganze Ort mit anpackte. Darauf waren auch Pater Peter Hinsen und Kirchenpfleger Erwin Gröninger sehr stolz.

Mit einem zünftigen Festumzug, begleitet von der Blaskapelle Sielenbach, begannen die Feierlichkeiten, die sich in einem festlichen Gottesdienst fortsetzten. Beim anschließenden Pfarrfest ließen es sich die Festbesucher bei Speis und Trank und allerlei Aktionen gut gehen.

"Anfangen ist das Schwerste, Treubleiben das Beste" mit diesen Worten würdigte Dekan Adalbert Brandmair die beständige Arbeit der Verantwortlichen in und um die Kirche St. Antonius in Freienried. Zwar wurde die St.-Antonius-Kirche erst vor 50 Jahren erbaut; die Geschichte des Kirchenlebens geht aber bis ins 15. Jahrhundert zurück und wurde in einer Extra-Ausgabe des Pfarrbriefes mit vielen interessanten Daten und Fakten aus der Vergangenheit bis heute von der Kirchenverwaltung Freienried aufgezeichnet.

Nach den Bedürfnissen der Gemeinde

Fürs Jubiläum hilft der ganze Ort zusammen

So kann man nachlesen, dass sowohl die heutige Kirche als auch der Platz drum herum immer wieder den Bedürfnissen der Gemeinde angepasst und verschönert wurde. 1979 bekam die Kirche eine Heizung und 1993 wurde der Turm renoviert. In mehrere Bauabschnitte unterteilt, widmete man sich anschließend der Neugestaltung des Chorraumes, der Erneuerung der Kirchenfenster und eines großen Deckengemäldes. Es folgte der neue Taufstein und eine umfangreiche Außenrenovierung.

Pater Peter Hinsen arbeitet heute bei den Pallottinern in Freising und ist Freienried wegen seiner seelsorgerischen Betreuung seit 1986 sehr verbunden. "Es ist schön, ein so tolles Jubiläum mit so vielen Festgästen zu feiern", lobte er die Besucher. "Das Gemeindeleben hängt vom Leben vor Ort ab und das ist in Freienried sehr rege", stellte er zufrieden fest.

Vorsitzender Dieter Haschner überbrachte Glückwünsche vom Pfarrgemeinderat Rehrosbach und dankte den Freienrieder Verantwortlichen für die gute Zusammenarbeit. Kirchenpfleger Erwin Gröninger gab in seiner Festansprache einen kurzen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte der Kirche und St. Antonius in Freienried.

Das von Pater Hinsen gelobte Gemeindeleben zeigte sich später am Nachmittag beim Pfarrfest ganz deutlich. Neben reichlich Speis und Trank vom bewährten Küchenteam wurden die Freienrieder und ihre Gäste mit Musik von der Blaskapelle Sielenbach unterhalten und trafen sich auf einen gemütlichen Plausch im Festzelt. Für die jüngeren Besucher wurden im Märchenzelt spannende Geschichten erzählt und der Ballonwettbewerb lud alle zum Mitmachen ein. Auch der Auftritt der Freienrieder Schuhplattlergruppe wurde von den begeisterten Zuschauern mit viel Beifall bedacht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren