Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Garage Ost wird schon wieder gesperrt

Schlechte Neuigkeiten für die Friedberger Innenstadt

17.05.2015

Garage Ost wird schon wieder gesperrt

 Wegen weiterer Sanierungsarbeiten wird die Tiefgarage-Ost in Friedberg erneut gesperrt.
Bild: Archivfoto: Andreas Schmidt

Weil die Rampen saniert werden müssen, fallen für mehrere Wochen 200 Parkplätze weg. Für den Friedberger Einzelhandel kommt es damit im nächsten Jahr besonders dick

Von Thomas Gossner

Friedberg Die Garage Ost unter der Ludwigstraße kommt in die Jahre Nach einer Teilsanierung im Sommer 2009 stehen jetzt die nächsten Arbeiten an. Dafür muss die Garage voraussichtlich sechs Wochen lang komplett gesperrt werden, weil auch die Ab- und Auffahrtsrampen Schäden aufweisen. Der zuständige Werkausschuss des Stadtrats stellte dafür jetzt die Weichen.

Als zeitpunkt für die Sanierung peilen die Stadtwerke August und September des nächsten Jahres an. Das nötige Geld – eine knappe halbe Million Euro – ist im Haushalt eingeplant. Eigentlich sollte bereits heuer Arbeiten in der Garage West an der Bauernbräustraße durchgeführt werden. Doch die Eigentümergemeinschaft, an der auch Privatleute beteiligt sind, konnten sich laut Stadtwerke-Chef Holger Grünaug zunächst zu keiner Entscheidung durchringen; erst jetzt sei klar geworden, dass dort aktuell nichts investiert wird. Die Stadtwerke lenken ihren Kostenanteil darum für die Sanierung der Garage Ost um, die komplett in städtischer Hand ist.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Und weil inzwischen die Zeit zu kurz ist, um die Arbeiten noch in diesem Sommer vorzunehmen, wird das Projekt auf nächstes Jahr verschoben. Die Stadtwerke wollen die Aufträge im Winter 2016 ausschreiben, um günstigere Preise zu beginnen, und dann nach dem Volksfest im August mit der Sanierung beginnen.

Notwendig sind die Erneuerung des Fahrbahnbelags an der Ein- und Ausfahrtsrame samt Erneuerung der Heizung, die die Rampen schnee- und eisfrei hält, die Spachtelung und der Schutzanstrich für die Betonbinder im ersten und zweiten Untergeschoss, die Ausbesserung von Schäden an der Beschichtung samt Neuversiegelung sowie kleinere Ausbesserungsarbeiten. Außerdem erhält die Garage einen neuen Anstrich.

Dass die Garage für sechs Wochen komplett gesperrt ist, nannte Bürgermeister Roland Eichmann (SPD) „keine schöne Aussicht. Aber wir müssen das irgendwann machen.“ Dass immer nur eine Rampe gesperrt und Zu- und Abfahrt mit einer Ampel geregelt werden, ist aus Sicht von Stadtwerke-Chef Grünaug nicht denkbar. Außerdem würde dies die Bauzeit um mindestens drei Wochen verlängern.

Dabei kommt im nächsten Jahr ohnehin einiges auf die Friedberger Innenstadt zu: Unterm Berg eröffnet das neue Fachmarktzentrum mit Textilien, Schuhen und Elektroartikeln. Vom 8. bis 17. Juli steigt das Altstadtfest mit den entsprechenden Verkehrsbeschränkungen. Und dann soll von Mitte August bis Ende September die Garage gesperrt sein.

2. Bürgermeister Richard Scharold (CSU) schlug eine alternative Ausschreibung vor, bei der Firmen Lösungen anbieten können, mit denen sich die Sperrzeit verkürzen lässt. Immerhin gehe es um 200 Parkplätze, die nicht zur Verfügung stehen. Die Garage sei oft voll, berichtete Scharold, der dort auch eigene Firmen-Pkws abstellt. Jakob Eichele (Freie Wähler) schlug eine Einhausung der Rampen vor. Dies sei langfristig die günstigere Lösung.

Am Ende stimmte aber nur Marion Brülls (Grüne) gegen die Sanierung. Sie hatte zuvor vergeblich verlangt, vor einer Entscheidung mit der Stadtsparkasse Augsburg zu sprechen. Der gehört ein Gebäude auf der Nordseite der Garage. Dort könnte der Strom für die Rampenheizung aus Brülls’ Sicht mit einer Fotovoltaikanlage oder, wie Siegbert Mersdorf von den Parteifreien Bürgern vorschlug, mit einem Blockheizkraftwerk erzeugt werden. 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren