1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Glücksrad für guten Zweck

04.08.2018

Glücksrad für guten Zweck

Zugunsten der Kartei der Not drehte sich beim Marktsonntag das Glücksrad des Friedberger Aktivrings.
2 Bilder
Zugunsten der Kartei der Not drehte sich beim Marktsonntag das Glücksrad des Friedberger Aktivrings.
Bild: Udo Koss

Am Laurentiusmarkt waren der Aktivring und die Stadt Friedberg mit einem gemeinsamen Marktstand vertreten. Gegen eine Spende gab es dort CitySchecks sowie Essens- und Eisgutscheine zu gewinnen, die Willy Weißgerber vom Altstadtcafé gestiftet hatte. Dabei kamen rund 210 Euro für die Kartei der Not zusammen. Das Geld übergaben Renate Mayer vom Aktivring und Citymanager thomas David jetzt an den Redaktionsleiter der Friedberger Allgemeinen, Thomas Goßner, als Spende für das Leserhilfswerk unserer Zeitung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Friedberger Einzelhändler, die am verkaufsoffenen Sonntag ihre Geschäfte öffneten, waren von den Besucherzahlen positiv überrascht, berichtet Citymanager Thomas David: „Die Mehrheit der Geschäftsinhaber war trotz der hohen Temperaturen mit dem Umsatz zufrieden.“ Marktleiter Hans-Jürgen Trinkl zählte 70 Fieranten, die entlang der Ludwig- und Jungbräustraße ihre Waren anboten. Laut Trinkl war die Altstadt für einen Julimarkt gut belegt.

Die Schülerband „Hofi’s Sax-Quintett“, bestehend aus fünf jungen Saxofonisten aus dem Friedberger Gymnasium, sorgte mit musikalischen Einlagen für frischen Wind in der heißen Innenstadt. (FA)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren