Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Mering: Steckerlfisch-Verkauf für das Faschingsvergnügen in Mering

Mering
08.08.2019

Steckerlfisch-Verkauf für das Faschingsvergnügen in Mering

Das Faschingskomitee mit Fredl Wunderle (rechts) und Benni Gottwald bietet Steckerlfisch an.
Foto: Heike John

Noch zweimal will das Faschingskomitee mit seiner Grillaktion die Vereinskasse füllen. Wofür das Geld gebraucht wird.

Zu einem richtigen Biergarten gehört auch ein Steckerlfisch, findet das Faschingskomitee Mering. Anfang August veranstaltete der Meringer Faschingsverein Lach Moro daher seinen ersten Grilltermin im Biergarten am Badanger. Die Resonanz war riesig und Lars Hohlbein konnte vom Händler aus Weil gar nicht so viele Fische beschaffen, wie von den Biergartenbesuchern nachgefragt wurden. Alfred Wunderle und der FKM-Vorsitzende Benjamin Gottwald, die man von den Faschingsveranstaltungen her eher am Mikrofon oder hoch oben auf dem Narrenschiff kennt, standen schwitzend am Grill, um dem Ansturm gerecht zu werden.

Zwei weitere Grilltermine stehen in Mering an

Nun gibt es zwei weitere Grilltermine, die sich die Steckerlfisch-Fans vormerken sollten. An den beiden Samstagen 17. und 24. August stellen Benjamin Gottwald, Fredl Wunderle und weitere FKM-Mitglieder wieder den eigens angeschafften Grill im Badangerpark auf.

Wie beim letzten Mal ist jedoch eine Vorbestellung des Steckerlfischs unerlässlich. Jeweils drei Tage vorher, also bis Mittwoch, sollte die Bestellung bei Lars Hohlbein unter der Telefonnummer 0160/96777111 vorliegen. „Noch einfacher geht es über Facebook“, sagte Hohlbein. Der Erlös des Steckerlfisch-Verkaufs fließt in die FKM-Vereinskasse.

In Mering findet wieder der große Faschingsumzug statt

„Im kommenden Jahr stemmen wir wieder den großen Faschingsumzug in Mering und so manch andere Veranstaltung und da können wir ein finanzielles Polster gut gebrauchen.“ In diesem Zusammenhang richten sie auch einen Dank an Biergartenwirt Acky Resch, der ihnen die Möglichkeit zur Grillaktion bietet. „Eine Hand wäscht die Hände“, sagte dieser. „Die Vereinsmitglieder haben mir, ohne zu zögern, beim großen Open Air unter die Arme gegriffen und nun unterstütze ich sie bei ihrer Grillaktion.“ Und weil die Nachfrage nach Steckerlfisch so groß ist, plant Lach Moro für Karfreitag im kommenden Jahr auch einen Fischverkauf auf dem Marktplatz. „Früher gab’s die Fischer-Vroni, künftig wollen wir das übernehmen.“ (jojo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren