1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Stätzling macht das Double perfekt

Landkreispokal

18.06.2018

Stätzling macht das Double perfekt

Copy%20of%20180616-TSV-A-Jun-FC%20St%c3%a4tzling%20LKS1.tif
2 Bilder
Groß war der Jubel bei den A-Junioren des FC Stätzling nach dem Sieg im Landkreispokal. Mit 5:4 setzte sich der Favorit gegen den SV Mering durch.
Bild: Rummel

In einem packenden Finale setzt sich der Bezirksoberliga-Meister gegen denSV Mering durch. Dabei sieht es bis kurz vor Schluss sogar nach einer Sensation aus.

Nicht die Weltmeisterschaft begeisterte am Samstagnachmittag die rund 100 Zuschauer in Ecknach, sondern das Landkreispokal-Finale zwischen dem FC Stätzling und dem SV Mering. Nach packenden 90 Minuten durfte der Meister der Bezirksoberliga jubeln, die Stätzlinger hatten den Titelträger der Kreisliga knapp mit 5:4 bezwungen.

Die Meringer trauerten der verpassten Sensation nach. Spielführer Michael Fuchs meinte: „Wir waren so nah dran und haben es dann doch noch vermasselt.“ Dennoch gebührt den Meringern ein dickes Kompliment. „Als Neuling sofort Meister in der Kreisliga und nun auch noch das Endspiel im Pokal – wir können auf uns stolz sein, zumal man im Finale keinen Unterschied ausmachen konnte“, so Fuchs. Und da hatte der zweifacher Meringer Torschütze nicht unrecht. Ganze zwölf Minuten fehlte ihm und seinem Team zum Sieg. Fuchs selbst sorgte vor den Augen von MSCV-Präsident Georg Resch mit seinen beiden Treffern zwischen der 72. und 79. Minute für die zwischenzeitliche 4:3-Führung der Meringer, die schon 1:3 hinten gelegen hatten. Dann aber wollte der MSV zu viel. Anstatt die Abwehr zu stabilisieren, ließen sich die Roten weiterhin auf Duelle eins gegen eins ein und dies nutzten die Stätzlinger, die ohne jeglichen Auswechselspieler auskommen mussten. Karsten Binder nahm den Abschlag von Torhüter Alessandro Borrelli an der Mittellinie auf, ging auf und davon und legte genau für Nico Gröb auf, der zum 4:4 ausglich. Und vier Minuten später entwischte Luigi Manfreda der Meringer Abwehr – wieder warf sich Torhüter Steinhart vergeblich dem Stätzlinger Angreifer entgegen, der den 5:4-Siegtreffer markierte. „Meine Truppe ist nach dem 3:4 wieder aufgestanden und hat sich mit einer Energieleistung diesen Pokalerfolg verdient“ lobte FCS-Coach Lubos Cerny seinen Minikader. „Mehr Jungs standen uns einfach nicht mehr zur Verfügung, da die Saison bei uns eigentlich schon vor drei Wochen beendet war“, so der Coach.

Es war schon beeindruckend, mit welchem Tempo die Junioren trotz der sommerlichen Temperaturen in Ecknach zu Werke gingen. Mering kam zunächst besser ins Spiel, musste dann aber nach knapp 20 Minuten das 0:1 durch Moses Tandu hinnehmen. Lorenz Bayer glich wenig später aus, aber erneut traf der quirlige Moses Tandu zur 2:1-Pausenführung für den Favotiten. Und als Shotaro Yamaguchi kurz nach dem Seitenwechsel auf 3:1 erhöhte, schien die Partie entschieden. Doch Mering kämpfte: Noah Rech mit einem satten Flachschuss und Michael Fuchs mit zwei Kopfbällen machten aus dem 1:3 ein 4:3 – was am Ende aber dann doch nicht reichen sollte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Turnierleiter Christoph Striedelmeyer überreichte dann zusammen mit dem stellvertretenden Landrat Manfred Losinger den Landkreispokal an den FC Stätzling. „Das war wirklich ein beeindruckendes Finale“, sprach der Manfred Losingern den Junioren seinen Respekt aus.

FC Stätzling Borrelli, Markaj, Senel, Gröb, Cristinelli, Binder, Odeleye, Manfreda, Yamaguchi, Danner, Tandu.

SV Mering Steinhart, Rother, Berger, Wasserburger (ab 65. Kitzberger), Danowski, Michael Fuchs, Bayer, Neumann (ab 65. Ferdinand Fuchs), Spicker, Rech, Kless. – Tore 1:0 Tandu (19.) 1:1 Bayer (36.) 2:1 Tandu (45.) 3:1 Yamaguchi (51.) 3:2 Rech (64.) 3:3 Fuchs (72.) 3:4 Fuchs (79.) 4:4 Gröb (82.) 5:4 Manfreda (88.) – Zuschauer 100 – Schiedsrichter Cornel Nicolae

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
DSCF2989.JPG
Premiere in Mering

Exotische Attraktionen bei Zirkus Kaiser

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen