Newsticker
Spahn: Schnell- und Selbsttests könnten helfen, Veranstaltungen zu ermöglichen

Tennis

28.06.2017

Die Doppel entscheiden

Michael Guggumos und die Herren I des TC Mering verloren das Topspiel gegen den TC Augsburg III knapp mit 4:5.
Bild: Siggi Baumüller

Merings Herren ziehen im Spitzenspiel beim TC Augsburg III hauchdünn den Kürzeren. Andere Teams hoffen auf Aufstieg.

Es war knapp, sehr knapp im Spitzenspiel der Bezirksklasse 2, in dem die bislang ungeschlagenen Teams des TC Mering und des TC Augsburg III aufeinandertrafen. Und die Meringer zogen dann auch nur hauchdünn den Kürzeren – die Entscheidung fiel im allerletzten Doppel.

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Merings Kapitän Andreas Ludwig war jedoch schon vorher klar, dass das Gastspiel beim TCA für das ambitionierte junge Team des TCM sehr schwer werden würde. Trotzdem konnten die Meringer die Partie in den Einzeln offen gestalten. Florian Schieferdecker (6:3, 3:6, 10:8 gegen Peter Böck) und die beiden Singer-Brüder Nikolas (6:1, 6:1 gegen Jürgen Temme) und Manuel (6:0, 7:6 gegen Patrick Dietmayer) sorgten mit ihren Siegen für ein zwischenzeitliches 3:3 nach den Einzeln. Nun war klar, dass zwei Doppel für den Gesamtsieg notwendig sein würden.

Wieder waren es hier Nikolas und Manuel Singer, die für Mering mit 7:5 und 6:2 gegen Felix Schweyer/Holger Stinglwagner punkten konnten. Eßlinger/Grundei und Guggumos/Schieferdecker mussten sich dagegen jeweils nach gewonnenem ersten Satz geschlagen geben. Beide Paarungen verloren aber erst im Matchtiebreak jeweils mit 3:10. Somit stand am Ende eine bittere 4:5-Niederlage zu Buche. Nun belegt der TCM punktgleich mit dem TC Rot-Weiß Gersthofen II nur noch Platz drei in der Tabelle.

Merings Damen I konnten dagegen in der Bezirksklasse 1 einen weiteren Sieg verbuchen. Das Team gewann beim TC Rot-Weiß Gersthofen II mit 6:3. Nach den Einzeln lag man durch Siege von Antonia Seitz, Diana Staible-Singer, Sabine Huber und Alexandra Beier bereits 4:2 in Front. In den Doppeln machten Zanini-Mülken/Seitz und Staible-Singer/Huber den 6:3-Sieg dann perfekt. Aktuell belegen die Damen des TCM mit 8:2 Punkten nun den dritten Tabellenplatz. Zusammen mit den punktgleichen Teams des TC Augsburg III und TC Schießgraben II hat man vor den letzten beiden Partien gegen Unterglauheim und Dasing noch gute Chancen auf den Aufstieg. Die Damen II des TCM zeigten sich ebenfalls bestens aufgelegt. Im Auswärtsspiel beim TSV/TC Haunstetten feierten sie einen 9:0-Kantersieg.

Weiter spannend bleibt es hingegen für die Herren II. Nach einer knappen 4:5-Niederlage gegen die DJK Lechhausen belegt man aktuell den siebten Tabellenplatz in der Kreisklasse 1. In den nächsten beiden Partien wird sich zeigen, ob die Klasse gehalten werden kann, oder ob man absteigen muss.

Weitere ErgebnisseDamen 30 – TC Dasing 0:6; Damen 40 – TC Dasing 4:2; Herren 30 – TC Dillingen 2:7; DJK Pfersee – Herren 40 7:2; Herren 50 – TSV/TC Haunstetten 5:4; Margertshausen – Herren 60 2:7; Herren 65 – Thannhausen 3:3.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren