1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Friedberger Titelkämpfe versprechen einiges

Turnen

05.10.2019

Friedberger Titelkämpfe versprechen einiges

Ein Höhepunkt der Vereinsmeisterschaften der TSV Turnabteilung verspricht der Wettkampf mit dem Sportakrobatiktrio Lucia Gaa (links), Emelie Brauchle (rechts) und Laura Kirschner (oben) zu werden.
Bild: Werner Miller

Fünf Sparten der größten Abteilung des TSV Friedberg ermitteln am Samstag ihre Schüler-, Jugend- und Vereinsmeister. Über 200 Teilnehmer werden in den Hallen erwartet.

Im letzten Quartal des Wettkampfjahres zeigen sich die Turner des TSV Friedberg als Leistungssport treibende Abteilung von ihrer besten Seite. Am Samstag, 5. Oktober, steht ab 9 Uhr beim größten Sportverein des Landkreises wieder ein heißes Sportwochenende an, denn an diesem Vormittag zeigen die Sparten Kunstturnen, Trampolinturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Sportakrobatik und Rope-Skipping ihr umfassendes Leistungsspektrum.

Viele Meister werden gesucht

Dabei werden jeweils die Vereins-, Jugend-, Schülermeister und die Jahrgangsbesten ermittelt. Die Wettkämpfe spielen sich gleichzeitig in der großen Dreifachhalle und in der Geräteturnhalle des TSV-Sportzentrums ab und werden sicherlich ein interessiertes Publikum anlocken. Hauptsächlich aber wird die Veranstaltung doch von Eltern, Verwandten und Turnfans verfolgt.

Spannende Bewerbe locken

Es sind somit spannende Wettbewerbe zu erwarten, wo bei es nicht einfach sein wird, bei so viel Abwechslung die über 200 aktiven Sportler im Einzelnen zu verfolgen. In Halle 1 werden sich die Rope-Skipper an Temposprüngen überbieten und die Mädchen der Rhythmischen Gymnastik die Schönheit und Eleganz dieser Sportart demonstrieren. Halle 2 ist für die Trampolinturner reserviert, die ihre Flugkünste in bis zu sieben Meter hohen Sprüngen ausreizen. In Halle 3 sind die Sportakrobaten zu bewundern, die besonders mit dem Trio Lucia Gaag, Emelie Brauchle und Laura Kirschner, die Ende Oktober zu den Europameisterschaften nach Israel fliegen, brillieren werden. Mit ihnen teilen sich die Kunstturnerinnen und -turner die Halle 3 auf der federnden zwölf mal zwölf Meter großen Bodenfläche, während man die Wettkämpfe an den Geräten Barren, Sprungtisch, Ringe, Balken und Reck und Seitpferd in Halle 4, der Gerätehalle, verfolgen kann.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Punkt 9 Uhr wird nach dem großen Einmarsch aller Sparten Abteilungsleiterin Sabine Walter die Aktiven und die Zuschauer begrüßen, den Start freigeben und das Publikum um drei Stunden Aufmerksamkeit für die Turnkunst der Athleten zu bitten.

So sollte eine große Demonstration gelingen, für was das ganze Jahr über an Trainingszeit investiert wird, um bei Meisterschaften im Land, auf Bundesebene, bei Europa- und sogar bei Weltmeisterschaften schöne Erfolgen feiern zu können. Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei.

Ehrungen stehen an

Im Rahmen der Vereinsmeisterschaft werden nach der Siegerehrung auch langjährige Mitglieder der Turnabteilung geehrt, die dem Verein schon zwischen 25 und mehr als 65 Jahre – sowohl aktiv wie auch passiv – die Treue halten.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren