1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Kissing klopft ans Tor zur 1. Liga

25.06.2014

Kissing klopft ans Tor zur 1. Liga

Martin Egarter (vorne) und Thomas Kieferle haben die Chance auf den Sprung in die 1. Liga.
Bild: Tippner

 Thomas Kieferle und Martin Egarter qualifizieren sich für die Aufstiegsrunde

Geschafft! Die beiden Radballer des RSV Kissing – Thomas Kieferle und Martin Egarter – nehmen an der Aufstiegsrunde zur 1. Radball-Bundesliga teil.

Es war eine Nervenschlacht am letzten Spieltag in Gärtringen, denn vier Mannschaften bewarben sich um die drei freien Plätze zur Aufstiegsrunde.

Selbst der Tabellenführer Denkendorf hatte sein Ticket noch nicht sicher. Gleich im ersten Spiel der Kissinger ging es um alles oder nichts. Man traf auf Ailingen I, das nur einen Punkt hinter dem RSV lag. Es ging gleich turbulent los und Thomas Kieferle erzielte das 1:0, drei Minuten später der Ausgleich und im Gegenzug wieder die Kissinger Führung. Kurz vor der Pause fiel das 2:2, ehe nach dem Seitenwechsel Ailingen mit 3:2 in Führung ging. Diesmal sorgte Martin Egarter für den Ausgleich. Nach dem Ailinger 4:3 machten die Kissinger mit einem herrlichen Konter durch Thomas Kieferle das umjubelte 4:4. 30 Sekunden vor Spielende krachte der Ball noch an das Kissinger Gestänge, doch es blieb beim Unentschieden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nun durfte man gegen die Absteiger Ailingen II und Langenschiltach nicht patzen – und die Absteiger zeigten sich von ihrer besten Seite. Zuerst mühte sich Gärtringen mit einem glücklichen 6:5 gegen Langenschiltach, dann gewann Kissing klar mit 8:0 gegen Ailingen II. Beim letzten und entscheidenden Spiel traf Kissing wieder einmal auf Langenschiltach und bei den Kissingern lagen die Nerven blank. Nach einer Ecke schnappte der RSV das 0:1, den Kissingern wollte einfach nichts gelingen. Langenschiltach ließ zum Glück für Kissing Chance um Chance aus. Dann fiel endlich das 1:1, aber sofort lag Kissing wieder mit 1:2 hinten. Auch in der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild, doch mit einem kernigen Schuss durch Martin Egarter gelang das 2:2. Noch immer drückte Langenschiltach und führte das Spiel zunehmend härter. Aus einer Drehung heraus erzielte Thomas Kieferle den entscheidenden Treffer zum ersehnten 3:2.

Die letzten Spielsekunden spielten die beiden Kissinger souverän herunter, dann durfte gefeiert werden. Auch der Glückwunsch des Bundestrainers ließ nicht lange auf sich warten.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC09914.tif
Handball-Bayernliga

TSV will Gegner ärgern

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket