1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Kissinger SC schaltet Bezirksligisten aus

Fußball Toto-Pokal

12.09.2019

Kissinger SC schaltet Bezirksligisten aus

Der Kissinger SC mit Pascal Mader (in blau) beim Pokal-Spiel gegen Türkgücü Königsbrunn. Am Ende setzte sich Kissing durch.
Bild: Peter Kleist

Der Kissinger SC gewinnt im Toto-Pokal gegen Türkgücü Königsbrunn. Wie sich das Team durchsetzt.

Eine alte Phrase muss wieder herhalten: Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze. Mit Zauberfußball Marke Türkgücü Königsbrunn kann man gegen eine starke und vor allem gut organisierte Kissinger Mannschaft nicht gewinnen. Der Kreisligist KSC schaltete den Bezirksligisten im Toto-Pokal am Mittwochabend mit 2:0 aus.

Personell hatten beide Mannschaften gleichermaßen mit der frühen Anspielzeit zu kämpfen. Viele Torchancen sahen die 50 Zuschauer zunächst nicht, dann eher bei der Heimmannschaft in der Schlussphase.

Geburtstagskind bringt Kissing in Führung

Die erste Chance hatte Özkan (7.), da stand dem KSC das Glück beiseite und die Chance von Dogan Kaan war mehr als hundertprozentig. Drei Meter vor dem Tor kam er frei zum Kopfball und vergab kläglich (42.). Da lag Kissing durch das Geburtstagskind Marius Horak bereits in Führung. Unmittelbar nach der Mittellinie hob er das Spielgerät auf das Gästetor, Torsteher Rene Bissinger gab den Kampf frühzeitig auf – ein sensationeller Treffer (37.).

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Torchancen sind auch im zweiten Spielabschnitt Mangelware

Torchancen waren auch im zweiten Spielabschnitt Mangelware. Die Gäste spielten weiter pomadig und Kissing konterte, ohne es richtig zu Ende zu bringen. Nach einem Eckball gab es Strafstoß für Kissing. Der souveräne Schiedsrichter Jannis David Fischer ermahnte Jonas Grafs Gegenspieler bereits vorher, der wollte es nicht glauben und es gab nach einem Eckball Elfmeter. Pascal Mader nutzte die Chance zur vorentscheidenden und verdienten 2:0-Führung (75.), die auch behielt.

KSC Sedlmeier, Binder, Wrba, Genitheim, Graf, Lang, Kapfer (67. Gruber), Carreno (55. Mader), Lachner (67. Schuller), Gottwald, Horak – Tore 1:0 Horak (37.), 2:0 Mader (FE, 75.) – Gelb-rot Mader (KSC), Demharter (SVT) beide 87. Minute – Schiedsrichter Jannis David Fischer (Augsburg) – Zuschauer 50

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren