1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Spitzenergebnisse in den unteren Klassen

Schießen

04.10.2018

Spitzenergebnisse in den unteren Klassen

Die neue Auflage-Mannschaft der SG Ried hat im ersten Wettkampf in der D-Klasse überzeugend gesiegt: (von links) Richard Helfer, Rupert Reitner, Zsolt Lerant, Christian Bodsch, Stefan Hieble und Josef Weiß.
Bild: Günter Friedl

In der neugebildeten D-Klasse tritt die SG Ried als Sieger hervor.

Beim ersten Rundenwettkampf der Luftgewehr Auflageschützen überraschten vor allem Mannschaften unterhalb der Gauliga mit sehr guten Ergebnissen. Trainingsfleiß und Ehrgeiz der Seniorenschützen sind folglich ungebrochen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auffällig ist auch, dass bei einigen Mannschaftsentscheidungen nur wenige Zehntelringe den Ausschlag gaben. Oft entschied in der Mannschaftswertung nicht das Ergebnis der Spitzenschützen, sondern das Ergebnis des dritten Schützen.

Im Auflage-Rundenwettkampf nehmen in dieser Saison vier neue Mannschaften teil, die in der neugebildeten D-Klasse zusammengefasst sind. Dort tat sich besonders die SG Ried mit 922,4 Ringen als Sieger in dieser Klasse hervor. Die Rieder stellten auch die drei besten Schützen dieser Klasse.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

So hatten die neuen zweiten Mannschaften von KK Mering (888,3), Eisbachtaler Rinnenthal (872,7) und Hubertus Baindlkirch (837,2) keine Chance. Besonders bemerkenswert ist, dass sich die Rinnenthaler Mannschaft aus fünf Damen zusammen setzte.

In der C-Klasse siegte Hubertus Baindlkirch 1 mit einem sehr beachtlichen Mannschaftsresultat von 924,2 Ringen. Mit guten 310,1 Ringen stach der Baindlkicher Josef Nässl heraus. Die Eisbachtaler Rinnenthal und Auerhahn Mering St. Afra waren diesmal weit abgeschlagen und werden sich schwer tun, wenn Baindlkirch seine Form in den nächsten Wettkämpfen behauptet.

Ganz knapp fiel die Entscheidung in der B-Klasse aus. KK-Mering setzte sich mit nur 0,6 Ringen vor KK Harthausen-Paar durch. Auch hier landeten Birkhahn Hörmannsberg und die unter Form schießende SG Bachern abgeschlagen auf den Plätzen drei und vier.

Eine überzeugende Leistung lieferte die Mannschaft von Gunzenlee Kissing II in der A-Klasse. Mit den erzielten 925,4 Ringen könnte man auch in der Gauliga bestehen. Einmal mehr hieß die beste Schützin Annelies Hanel mit 310,9 Ringen. Dass sich hinter den Kissingern die Mannschaft von Wildmoser Egenburg mit 911,3 Ringen noch vor dem Gauliga-Absteiger Burgfrieden Tegernbach (910,3) platzieren konnte, darf als Überraschung gesehen werden, insbesondere trotz des beachtlichen Einzelergebnisses vom Tegernbacher Alfons Mayr mit 310,7 Ringen.

Gastgeber in der Gauliga mit ihren acht neuen elektronischen Schießständen war Aufsteiger Schützenkranz Wulfertshausen. Sie ließen dabei mit ihrem Ergebnis von 916,6 Ringen als guter Gastgeber den anderen Gauligamannschaften den Vortritt. Tell Eurasburg reichten 917, 2 Ringen dank ihrem besten Einzelschützen Martin Kiser (310,1) zum dritten Platz. Obwohl Gunzenlee Kissing an diesem Tag mit 929,9 Ringen nicht so stark wie erwartet war, gelang es Bacherleh Steinach mit einem Abstand von 0,8 Ringen nicht vorbei zu ziehen. Der Kissinger Josef Weiß war erwartungsgemäß mit 311,9 Ringen bester Einzelschützen des ersten Rundenwettkampfes.

Ergebnisse 1. Rundenwettkampf

Gauliga 1. Gunzenlee Kissing I 929,9 Ringe, 2. Bacherleh Steinach 929,1 Ringe, 3. Tell Eurasburg 917,2 Ringe, 4. Schützenkranz Wulfertshausen I 916,6 Ringe

A-Klasse 1. Gunzenlee Kissing II 925,4 Ringe, 2. Wildmoser Egenburg 911,3 Ringe, 3. Burgfrieden Tegernbach 910,3 Ringe, 4. Schützenkranz Wulfertshausen II 899,9 Ringe

B-Klasse 1. KK Mering 907,7 Ringe, 2. KK Harthausen-Paar I 907,1 Ringe, 3. Birkhahn Hörmannsberg 863,5 Ringe, 4. SG Bachern 861,0 Ringe

C-Klasse 1. Hubertus Baindlkirch 924,2 Ringe, 2. Eisbachtaler Rinnenthal 882,3 Ringe, 3. Auerhahn Mering St. Afra 880,3 Ringe

D-Klasse 1. SG Ried 922,4 Ringe, 2. KK Mering 2 888,3 Ringe, 3. Eisbachtaler Rinnenthal 2 872,7 Ringe, 4. Hubertus Baindlkirch 2 837,2 Ringe

Beste Einzelschützen

Gauliga Josef Weiss (Kissing) 311,7, Reinhard Heinzelmann (Steinach) 310,7 Ringe; Georg Scharnagl (Kissing) 310,3

A-Klasse Annelies Hanel (Kissing) 310,9, Alfons Mayr (Tegernbach) 310,7, Renate Thuer (Kissing) 309,5

B-Klasse Engelbert Lerch (Harthausen-Paar 307,6, Johann Bernhard 306,9 und Josef Schuster 305,3 (beide Mering)

C-Klasse Josef Nässl 310,1, Klaus Speidel 307,1, Ottmar Kilian 307,0 (alle Baindlkirch)

D-Klasse Rupert Reitner 309,5, Josef Weiß 308,7, Stefan Hieble 304,2 (alle Ried)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren