1. Startseite
  2. Lokales (Friedberg)
  3. Lokalsport
  4. Zweiter Profikampf für den Friedberger Fatih Dübüs

Boxen

05.09.2019

Zweiter Profikampf für den Friedberger Fatih Dübüs

Fatih Dübüs aus Friedberg steht vor seinem zweiten Profikampf. Hier mit Manager Igor Jandric.
Bild: Igor Jandric

Boxen: Der Friedberger tritt am Samstag in Donauwörth gegen einen Serben an.

Gut drei Monate ist es her, dass Fatih Dübüs in Donauwörth seinen ersten Boxkampf als Profi bestritten und auch überlegen gewonnen hat. Am 1. Juni machte der 25 Jahre alte Friedberger mit seinem Kontrahenten – dem Bosnier Anel Islamovic – kurzen Prozess. Schon in der ersten Runde wurde Dübüs, der bei den Amateuren mehrfacher ober– und südbayerischer sowie 2015 letztmals bayerischer Meister geworden war – zum Sieger durch technischen K.o. erklärt.

Der Gegner kommt aus Serbien

Nun steht am Wochenende, genauer am Samstag, 7. September, der zweite Profikampf für den Friedberger, der seit April Profi und Mitglied im Bund deutscher Berufsboxer (BdB) ist, an. Der 25-Jährige, der von dem Rumänen Florin Cauna trainiert wird, trifft dabei auf den Serben Bojan Velikovic.

Gut vorbereitet in den Kampf

Dübüs geht – wie schon bei seinem Debüt – sehr gut vorbereitet in den Kampf. Die Umstellung von den Amateuren zu den Profis sei gelungen, meinte der Friedberger. „Bei den Profis wird anders trainiert, es wird viel mehr Wert auf Kraft und Kondition gelegt. Bei den Amateuren kam es während der drei Runden mehr auf Technik an“, so der Rechtsausleger, dessen „Spezialität“ der Leberhaken ist. Um Profi zu werden, musste Fatih Dübüs natürlich auch gesundheitliche Voraussetzungen mitbringen. Er musste ärztliche Tests erfüllen, ein MRT wurde gemacht, Tests auf Aids, Hepatitis und andere Viren mussten durchgeführt werden. „Das muss ich einmal pro Jahr wiederholen, und auch vor jedem Kampf wird man von einem Sportarzt untersucht“, erklärt der Friedberger. Schließlich gelten strenge Regeln, denn wer bei den Profis K. o. geht, erhält eine einmonatige Boxsperre.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der Friedberger hat ehrgeizige Ziele

Fatih Dübüs hat ehrgeizige Ziele, nämlich möglichst schnell zehn Profikämpfe zu gewinnen. Dann nämlich könnte er einen Gürtelkampf um die deutsche Meisterschaft bestreiten – etwas, was ihm bei den Amateuren verwehrt wurde, da er die türkische Staatsbürgerschaft hat.

Der Kampf von Fatih Dübüs findet am Samstag, 7. September, wieder im Boxstudio an der Alten Augsburger Straße in Donauwörth statt. Veranstaltungsbeginn ist um 18 Uhr, Dübüs wird gegen 19 Uhr in den Ring steigen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren