Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Gartentipp
  3. Palmlilie Yucca: Pflege, Standort und alle Infos

baeumeundstraeucher <p> </p>

Palmlilie Yucca: Pflege, Standort und alle Infos

In Augsburg bedankt sich eine Yucca mit ausufernder Blütenpracht
Die Yucca-Palme oder auch Palmlilie ist eine beliebte Zimmerpflanze. Neben dem perfekten Standort für die Pflanze verraten wir Ihnen auch, wie Sie die Palmlilie pflegen.
Foto: Wilfried Overwater/tollwaspflanzenmachen.de, dpa-tmn

Die Palmlilie ist besser als Yucca-Palme bekannt. Die Zimmerpflanze gehört zu den Spargelgewächsen und liebt einen sonnigen Standort. Infos und Tipps zur Pflege gibt es hier.

Die Palmlilie zählt zu den beliebtesten Zimmerpflanzen überhaupt. Noch nie gehört, meinen Sie? Nun, unter ihrem bekannteren Namen ohne Zweifel: Die Pflanze wird auch als Yucca-Palme bezeichnet. Einen einzelnen, unverzweigten Stamm, einen Büschel grüner Blätter, mehr hat der zu den Spargelgewächsen zählende Exot trotz aller Popularität eigentlich nicht zu bieten. Nur die Wenigsten wissen, dass es das graue Entlein auch als blühenden Schwan gibt. Und der ist noch dazu bis -15 Grad Celsius frosthart.

Yucca-Palme: Die Zimmerpflanze kann sehr groß werden

Fädige Palmlilie nennt sich die stammlose Schwester des strammen Stubenhockers. Während Letzterer seinen grünen Schopf stolz in die Höhe reckt, hält es der Freigänger genau gegenteilig: Unten sind die vielen langen, spitzen und harten Blättern, der rispige Blütenstand mit seinen unzähligen glockenförmigen, weißen Blüten ragt keck in die Luft empor. Mit den Jahren wird die sogenannte „Garten-Yucca“ zu einem regelrechten Riesen: Bis zu drei Meter streckt sie sich in die Höhe, der Umfang kann über einen Meter betragen. Ein besonders imposantes Exemplar ist im grünen Paradies von Ruth Vögtle aus Augsburg zu finden. „Drei Jahrzehnte steht die Pflanze schon hier, und sie blüht wunderschön“, sagt sie. Doch eines hat die erfahrene Hobbygärtnerin im vergangenen Sommer auch zum ersten Mal erlebt: „Zehn Stände, die alle gleichzeitig zum Blühen kommen – Sie können sich nicht ausmalen, was das für eine Pracht war.“

Palmlilie: Schneiden, pflegen und düngen

Die 83-Jährige hat das, was man gemeinhin als den „grünen Daumen“ bezeichnet. Bei ihr fühlen sich die Pflänzlein einfach wohl; sie danken es ihr mit gesundem Wachstum und einem herrlichen Farbenspiel. „Ein echter Traum“, schwärmt die rüstige Rentnerin, die seit kurzem auch ein Hochbeet ihr Eigen nennt. Das schont den Rücken. Dass so viel Leidenschaft auf enormem Wissen basiert, ist klar. Das bezeugt allein die prächtige Palmlilie. So rät Ruth Vögtle beispielsweise davon ab, Ableger der Yucca auszugraben. „Das schadet der Pflanze“, so ihre Erfahrung. Mit der ersten Blüte sei übrigens nach etwa drei Jahren zu rechnen – entsprechende Pflege natürlich vorausgesetzt. Die Anforderungen halten sich glücklicherweise sehr in Grenzen, dennoch gibt es ein, zwei Hinweise zu beachten, die das Wohlergehen des Schützlings fördern. „Nach der Blüte sollte man die Stängel nicht gleich abschneiden“, sagt die Hobbygärtnerin und erklärt: „Der Saft muss wieder in die Rhizome zurück, dann stirbt die Pflanze ab und vertrocknet – nun ist der richtige Zeitpunkt für den Schnitt.“ Auch verwelktes Blattwerk sollte erst dann abgezupft werden, wenn es sich leicht lösen lässt. Als Dünger verwendet Ruth Vögtle simple Hornspäne, die optimal für die Vorratsversorgung geeignet sei, sowie etwas gute Komposterde, die sie in insgesamt vier Kompostlegen selbst erzeugt. „Grundsätzlich kommt die Palmlilie aber mit relativ wenig Nährstoffen aus.“ Noch etwas Wasser für die ganz heißen Tage – und schon ist die Pflanze rundum glücklich.

Ob ihre Yucca auch in diesem Jahr so herrlich und üppig blühen wird, weiß die ehemalige Hauswirtschaftslehrerin freilich nicht. Sie hofft es aber sehr. Denn ihr zauberhafter Garten ist für sie einfach der schönste Ort auf der Welt. Und seien wir ehrlich: Wer würde sich bei so viel aufopferungsvoller Fürsorge nicht mit einer kleinen Geste bedanken? Eben!

Palmlilie: Standort und Pflegehinweise

Ursprünglich ist die Fädige Palmlilie in der nordamerikanischen Atlantikküstenregion beheimatet. Vor allem die sandigen Grassteppen Floridas, Virginias oder North Carolinas bieten hier vorzügliche Bedingungen. Doch auch in unserer Region gedeiht die Pflanze ausgezeichnet, vorzugsweise an einem möglichst sonnenverwöhnten Standort. Selbst die kalten mitteleuropäischen Winter steckt die Yucca problemlos weg, sofern sein Besitzer sie mit entsprechendem Schutzvlies vor den eisigsten Tagen schützt. Vor Krankheiten und Schädlingen ist die Staude übrigens weitestgehend gefeit: Einzig das fiese Lilienhähnchen, erkennbar an seiner markant roten Farbe, kann dem Gewächs Schaden zufügen. Eine echte Superpflanze.

Steckbrief:

  • Name: Fädige Palmlilie
  • Botanischer Name: Yucca filamentosa
  • Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
  • Unterfamilie: Agavoideae
  • Lebensraum: ursprünglich Fels-Steppen Nordamerikas
  • Lebenszyklus: mehrjährig
  • Blütezeit: Juni bis Juli
  • Blütenfarbe: weiß
  • Wuchshöhe: bis zu 300 Zentimeter
  • Boden: trockene, sandige Erde mit alkalischem pH-Wert
  • Pflegehinweis: versorgt sich weitestgehend selbst; für Blütenentwicklung sporadisch mit kalkhaltigem Wasser gießen; Überversorgung mit Nährstoffen vermeiden; sehr sonnigen, trockenen Standort wählen – gerne mit direkter Sonneneinstrahlung
Das könnte Sie auch interessieren