1. Startseite
  2. Lokales (Günzburg)
  3. Auf Verpackungen sind sie spezialisiert

Krumbach

14.03.2018

Auf Verpackungen sind sie spezialisiert

Transpack Krumbach hat sich zu einem bedeutenden Unternehmen in der Verpackungsbranche etabliert und ist in der Lage, selbst die exotischsten Formen aus Karton herzustellen. Unser Foto zeigt (links, mit dem Fuchskopf in der Hand): Klaus Nuscheler. Daneben: Leopold Nuscheler. 
Bild: Peter Wieser

Transpack in Krumbach kann Verpackungswünsche ganz individuell lösen. Ein Firmenporträt.

2016 feierte die Transpack GmbH ihr 25-jähriges Bestehen. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen über 60 Mitarbeiter, 40 davon in Krumbach. Transpack vertreibt europaweit an Industrie- und Gewerbebetriebe alles, was mit Verpackungen zu tun hat – vom kleinen Karton über Großverpackungen für Maschinenteile bis hin zu Holzverpackungen für den Export, samt dem entsprechenden Zubehör. Das Ziel: Produkte sicher und geschützt von A nach B zu bringen. Die Branche boomt. Nicht nur, dass der Online-Handel immer mehr zunehme, die Deutsche Nation sei eine Exportnation, die gerade in der Verpackungsbranche die Umsätze oben halte, sagt Geschäftsführer Klaus Nuscheler. Im Lager in Krumbach befinden sich auf einer Fläche von etwa 7500 Quadratmetern rund 3500 Produkte. Der Online Shop erlaubt es, 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche zu bestellen. Geliefert wird innerhalb Deutschland in maximal 48 Stunden. Mit bestimmten Kunden in der Umgebung ist sogar vereinbart: Wird bis zwölf Uhr bestellt, erfolgt die Lieferung, wenn gewünscht, noch am selben Tag bis 15 Uhr. Vier eigene Laster liefern im Umkreis von 150 Kilometern aus, alles Weitere wird über die Hausspedition sowie über einen Paketdienst abgewickelt. Der Trend gehe zwar immer mehr zu Online-Bestellungen, aber: „Wir versuchen dauerhaft und stetig, den persönlichen und intensiven Kontakt zu unseren Kunden zu halten“, betont Leopold Nuscheler.

Stetig gewachsen in den vergangenen Jahren

In den vergangenen Jahren ist Transpack stetig gewachsen: 2014 wurde die neue Lagerhalle in Betrieb genommen, weiter wurden zusätzliche Büroflächen angemietet. Seit Oktober 2015 ist Transpack mit einer Niederlassung in Bozen auch in Südtirol präsent. Der norditalienische Markt sei ein sehr interessanter, mit guten mittelständischen Unternehmen, die sehr großen Wert auf Qualität legten, so Klaus Nuscheler. „Wir bieten unserem Kunden ein sehr hohes Servicelevel“, betont er. Was immer mehr zunehme, sei die maßgenaue Verpackung für ein bestimmtes Produkt. Aus diesem Grund können bei Transpack Wellpappe- und Vollpappeverpackungen nach Absprache mit dem Kunden, von kleinen bis zu mittelgroßen Mengen, ganz nach seinen Wünschen entwickelt und individuell gefertigt werden. Damit ist das Unternehmen in der Lage, selbst die exotischsten Formen herzustellen. Weiter ermöglicht dies, Verpackungen bereitzustellen, die so angefertigt wurden, um für mehrere Produkte gleichzeitig verwendet werden zu können. „Das schätzen unsere Kunden“, betont Klaus Nuscheler. Und vor allem: Man sei von keinem Zulieferer abhängig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine ganz wichtige Rolle spiele die Nachhaltigkeit und die Verwendung umweltfreundlicher recycelbarer und biologisch abbaubarer Materialien. Man versuche in hohen Maße diese in Form von Papier und Pappe zu forcieren, anstelle von Kunststoffen und Folien. Bei der Beratung der Kunden lege man den Fokus darauf, so wenig Verpackungsmaterial – dabei möglichst mehrwegfähiges – wie möglich und eben nur so viel wie notwendig zu verwenden, betonen Klaus und Leopold Nuscheler.

Bei Transpack ist man sich bewusst, dass sich auch in der Verpackungsbranche der Markt verändern wird. Klaus Nuscheler weist auf die sogenannten „intelligenten Verpackungen“ hin, die es künftig immer mehr geben werde. Verpackungen, die Daten mit sich trügen, und beispielsweise die Temperatur eines Produkts überwachten und dokumentierten. Anforderungen, denen man sich auch in Krumbach stellen wird. Mit einer Umgestaltung der EDV sollen einzelne Prozesse noch mehr zu vereinfacht und automatisiert werden, um auch künftig noch maßgeschneidertere Lösungen zu entwickeln und dem Kunden zur Verfügung zu stellen in einem Markt, der noch unzählige Potenziale aufweist.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Feuerwehr_Einsatz_Ueberschwemmung_Juni16_1.JPG
Günzburg

Kind schließt Mutter aus Auto aus: Feuerwehr hilft

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden